Home Backstube Zitronen-Baiser-Cheesecake

Zitronen-Baiser-Cheesecake

von Anna

Zitrone geht bei uns immer. In Nachspeisen oder im Kuchen ist sie für das männliche Leckermäulchen in unserem Haus ein absolutes Highlight. Ihn reizen weder Erdbeeren, Kirschen oder Himbeeren – alles Obstsorten, die ich unheimlich gern mag. Aber bei Käsekuchen sind wir uns einig, denn den lieben wir beide. Und eine Schicht fluffiges Baiser oben aufgesetzt, macht die süß-sauer-Kombination perfekt. Dieses Arrangement findet beim fantastischen Zitronen-Baiser-Cheesecake seinen Einsatz.

Zitronen-Baiser-Cheesecake

Zitronen-Baiser-Cheesecake

Dieser Kuchen erfordert zwar ein wenig Geduld, da er mehrere Male zum Backen in den Ofen muss. Er ist aber grundsätzlich einfach herzustellen. Mit seinen drei verschiedenen Schichten auf einem leckeren Boden, wird er zu einer erfrischend fruchtigen Geschmacksbombe. Den Mürbeteig-Boden backe ich erst ein paar Minuten blind, damit er durch die Füllung nicht durchweicht und auch der Rand vorgebacken wird. Blind backen bedeutet, dass der frische Mürbeteig in der Form mit Backpapier bedeckt und mit Hülsenfrüchten auffüllt wird. Nachdem der Boden dann ca. 10 Minuten vorgebacken ist, entferne ich die Hülsenfrüchte und das Backpapier und der Boden wird noch 15 weitere Minuten gebacken. Danach kommen erst die verschiedenen Schichten auf den Boden.

Die Käseschicht bereite ich nach NY-Style mit Frischkäse zu und durch den untergehobenen Eischnee bekommt sie eine locker leichte Konsistenz. Die Zitronenschicht aus viel frischem Saft, den ich aus einer Mischung von Zitronen- und Limettensaft hergestellt habe, gibt dem Cheesecake eine angenehme süß-säuerliche Note. Eine Baiser-Haube, bestehend aus Eiweiß, Zucker und etwas Speisestärke, verleiht dem Zitronen-Cheesecake ein traumhaft luftiges Topping mit einer ganz leicht knusprigen Decke.

Zitronen-Baiser-Cheesecake

Der zitronige Cheesecake passt eigentlich zu jeder Jahreszeit und da er nicht mit saisonalen Früchten gebacken wird, kann man ihn auch jederzeit zubereiten. Ganz besonders im Sommer ist er natürlich eine erfrischende Attraktion auf der Kaffeetafel und wird deine Gäste in Verzückung setzen. Für gute Stimmung ist garantiert gesorgt, denn . . . sauer macht ja bekanntlich lustig!

Du bist ein Liebhaber von Cheesecake? Dann kann ich dich vielleicht auch mit meinem Pink-Cheesecake im Pistazien-Mantel inspirieren. Ein ebenfalls sehr cremiges Geschmackserlebnis.

Zitronen-Baiser-Cheesecake

Zitronen-Baiser-Cheesecake

Zitrone geht bei uns immer. In Nachspeisen oder im Kuchen ist sie für das männliche Leckermäulchen in unserem Haus ein absolutes Highlight.… Backstube Zitronen-Baiser-Cheesecake European Drucken
Portionen: 12 Stücke | Springform, 28 cm Ø
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 3.8/5
( 5 Stimme/n )

Zutaten

Boden:
175 g Butter
250 g Mehl
90 g brauner Zucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer halben Zitrone

Cheesecake-Schicht:
200 g Frischkäse
90 g Zucker
1 Ei
1 EL Zitronensaft
1 TL Vanilleextrakt
2 Eiweiß

Zitronen-Schicht:
4 Eier
200 g Zucker
150 ml Zitronensaft (4 - 5 Zitronen, 4 - 5 Limetten)
45 g Mehl

Baiser-Schicht:
4 Eiweiß
200 g Zucker
2 TL Speisestärke

Zubereitung

Backofen auf 175 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.

Eine Springform (28 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Butter in Stücken in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten für den Boden zufügen. Alles mit den Knethaken der Küchenmaschine vermischen und am Ende mit der Hand verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. in den Kühlschrank legen. Anschließend den Teig auf dem Boden der Springform verteilen und einen kleinen Rand formen. Teig gut andrücken. Über den ausgelegten Teig Backpapier legen und mit Hülsenfrüchten – z. B. Kichererbsen – für 10 Min. blind backen. Nach 10 Min. Hülsenfrüchte mitsamt dem Backpapier entfernen und den Boden weitere 15 Minuten backen.

Für die Cheesecake-Schicht den Frischkäse cremig rühren. Eier, Zucker, 1 EL Zitronensaft und Vanilleextrakt zufügen und gut verrühren. Eiweiß in einer zweiten Schüssel steif schlagen und behutsam unter den Frischkäse heben. Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und die Masse vorsichtig darauf verteilen. Weitere 15 – 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit Eier und Zucker für die Zitronenschicht schaumig rühren. Zitronensaft und Mehl im Wechsel untermischen, bis eine glatte Masse entsteht. Diese auf dem Kuchen verteilen und weitere 25 – 30 Minuten backen.

Für das Baiser Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Unter ständigem Rühren nach und nach Zucker hinzufügen. Zum Schluss Speisestärke hinzufügen und alles gut verrühren. Die fertige Baisermasse auf dem Zitronenkuchen verteilen.

Den Zitronenkuchen ein weiteres Mal bei 180 °C ca. 15 Min. lang im Ofen fertig backen.

Nach dem Backen noch etwas im Backofen abkühlen lassen. Danach mit einem Messer vorsichtig den Rand von der Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Signatur
Zitronen-Baiser-Cheesecake

Hinterlasse einen Kommentar