Home Kalorienfreundlicher Genuss Thai-Salat mit gegrillter Ananas und Chili-Dressing

Thai-Salat mit gegrillter Ananas und Chili-Dressing

von Anna
Thai-Salat mit gegrillter Ananas
Thai-Salat

Jahresanfang. Die feiertäglichen Schlemmereien liegen hinter uns und plötzlich ist wieder der essentielle Wunsch nach leichtem Essen vorhanden. Ob es daran liegt, dass einige Klamotten mit einem Mal eingelaufen zu sein scheinen?

So lag es nah, unser monatliches Food-and-Shoot-Date diesem Thema zu widmen und ein genussvolles Menü mit drei leichtgewichtigen Gängen zuzubereiten. Ein aromatischer Thai-Salat machte den Auftakt, mit Pak Choi aus dem Ofen und gebratenem Lachs ging es in die zweite Runde und ein tropischer Obstsalat erfrischte uns abschließend.

 
Thai-Salat mit gegrillter Ananas
 

Thai-Salat mit gegrillter Ananas

 

Die knackige Frische des Rotkohls, die Säure der Limette, das Süße der Ananas gepaart mit dem Feuer der Chili und der nussigen Würze von Sesam sind eine wunderbare Kombination. Hinzu kommt der Crunch von gerösteten Erdnüssen, die den Gaumenkitzel abrunden. Und dabei ist der Salat herrlich leicht und so lecker! Alles, was du tun musst, ist das Gemüse klein schneiden, die Ananas und Erdnüsse rösten und die Salatsauce anrühren. Chili im Dressing ist der Knaller und verleiht dem Salat eine angenehme Schärfe ohne zu dominieren.

Ananas zu grillen ist denkbar einfach. Die einzige Herausforderung mag darin bestehen, eine frische Ananas zu schälen und in Scheiben zu schneiden. Du könntest es dir natürlich einfach machen und gleich Ananasscheiben kaufen. Fast in jedem Supermarkt gibt es heute frische und geschälte Ananas zu kaufen. Der Preisunterschied zu einer ganzen Frucht ist allerdings enorm und ich möchte das nicht unterstützen. Außerdem weißt du nicht, wie lange die Ananasscheiben schon in ihrer Plastikverpackung gelegen haben. Und bitte nimm für diesen Thai-Salat keine Ananasscheiben aus der Dose – sie sind nicht zu vergleichen mit dem frischen Obst. Keine Angst vor dem Zerlegen. Von der Ananas musst du nur die Schale und den durchgehenden Strunk in der Mitte entfernen. Das Fruchtfleisch kannst du dann in Scheiben oder größere Stücke schneiden und in einer Grillpfanne einige Minuten anbraten, bis sich schöne Grillstreifen bilden.

Das geschnittene und geraspelte Gemüse wird mit dem Dressing vermischt. Die gebratenen Ananasscheiben werden on top auf den Salat gegeben und mit ein paar Erdnüssen bestreut. Das Dressing ist kalorienfreundlich ausgelegt. Wer nicht auf Punkte nach WW* achten möchte, der verdoppelt einfach die Menge der Zutaten, um etwas mehr Salatsauce zu bekommen.

 
Cranberry Sour mit Granatapfel
Pak Choi aus dem Ofen mit gebratenem Lachs
Tropischer Obstsalat
 

Gemeinsames Kochen macht einfach Spaß und hinterher gemeinsam essen noch viel mehr. Daher ist unser monatliches Food-and-Shoot-Treffen zu einem festen Bestandteil geworden und wir freuen uns jedes Mal sehr auf den geselligen Abend. Als kleinen Starter gibt es auch immer einen schönen Cocktail. Diesmal hat uns Daniela das Mix-Getränk und die Nachspeise gezaubert. Das Rezept zum Cranberry-Sour mit Granatapfel und dem Thai-inspirierten Obstsalat findest du auf ihrem Blog cocoquestion.de. Und wenn dich die Hauptspeise interessiert, dann schau dir auch gern den asiatisch angehauchten Lachs mit Pak Choi aus dem Ofen in meinen Rezepten an.

 
Thai-Salat mit gegrillter Ananas
Thai-Salat mit gegrillter Ananas

Thai-Salat mit gegrillter Ananas

Jahresanfang. Die feiertäglichen Schlemmereien liegen hinter uns und plötzlich ist wieder der essentielle Wunsch nach leichtem Essen vorhanden. Ob es daran liegt,… Drucken
Portionen: 2
Rating: 5.0/5
( 2 voted )

Zutaten

1/2 frische Ananas
100 g frischer Rotkohl
2 mittelgroße Karotten
1/2 Salatgurke
1 Salatherz, z. B. Römersalat
2 kleine Chilischoten
1 EL frische Erdnüsse
1 TL Sesamöl
1 TL Reisessig
1 EL Limettensaft
2 EL Wasser
1 TL Honig
1 TL Sesam
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Die Ananas schälen und vierteln. Den Strunk entfernen und die Ananas in Scheiben schneiden. Den Rotkohl putzen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Karotten schälen und raspeln odern in dünne Scheiben schneiden. Die Gurke waschen, die Kerne mit einem Löffel entfernen un die Gurke in dünne Scheiben schneiden. Das Salatherz waschen und in feine Streifen schneiden. Die Chilischoten waschen, entkernen und in feine Würfel schneiden.

Erdnüsse fettfrei in einer Pfanne auf mittlerer Stufe 3 – 4 Minuten rösten. Die Ananasscheiben fettfrei in einer Grillpfanne auf mittlerer bis hoher Stufe 2 – 3 Minuten von jeder Seite anbraten.

Für das Dressing Sesamöl, Reisessig, Limettensaft, Wasser, Honig, Chiliwürfel und 1 Teelöffel Sesam verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Rotkohlstreifen mit Karottenraspeln, Gurkenscheiben, Salatstreifen und Dressing vermischen. Ananasscheiben auf dem Salat anrichten und mit Erdnüssen bestreuen. Wer mag kann noch einen weiteren Teelöffel Sesam über den Thai-Salat geben.

Tipp:

*WW | Weightwatchers: 3 Smartpoints pro Portion

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar