Home KochinselGemüse Spargel-Schupfnudelpfanne mit Zucchini und Kapern

Spargel-Schupfnudelpfanne mit Zucchini und Kapern

von Sanne
Spargel-Schupfnudelpfanne
Spargel-Schupfnudelpfanne.

Zu dieser köstlichen Schupfnudelpfanne mit grünem Spargel, Zucchini und einer Kräutermarinade aus Kapern, Petersilie und Knoblauch, hat mich das Rezept „Grüner Spargel mit Kapern und Broccoli-Mix“ aus der WW-App inspiriert. Es hat uns suuuuper geschmeckt. Für Punktezähler nach WeightWatcher muss man sich 12 SmartPoints pro Portion berechnen.

 
Spargel-Schupfnudelpfanne
Spargel-Schupfnudelpfanne
Spargel-Schupfnudelpfanne

Spargel-Schupfnudelpfanne mit Kapern

Zu dieser köstlichen Schupfnudelpfanne mit grünem Spargel, Zucchini und einer Kräutermarinade aus Kapern, Petersilie und Knoblauch, hat mich das Rezept „Grüner Spargel… Drucken
Portionen: 2
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

500 g Schupfnudeln
500 g grüner Spargel
1 Zucchini, mittelgroß
2 Eier
1 TL Rapsöl

Zutaten Kräutermarinade:
2 TL Kapern, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
2 Zweige Petersilie, gehackt
Salz
Pfeffer
1 TL Olivenöl

Zubereitung

Grünen Spargel waschen und jeweils das untere Drittel der Stangen schälen. Spargelstangen in kurze Stücke schneiden, dabei die Spargelspitzen .

Zucchini waschen und ebenfalls in Stücke schneiden.

Rapsöl in der Pfanne erwärmen. Schupfnudeln darin auf kleiner Stufe leicht anrösten. Spargelstücke hinzugeben. Achtung, Spargelspitzen erst zuletzt zugeben, da sie zarter sind und schneller gar werden. Den Spargel nun mitrösten, zwischendurch den Deckel auf die Pfanne legen. Die Zucchinistücke nach ca. 5 – 6 Minuten zugeben und auch mitbraten. Nach weiteren 3 – 4 Minuten die Spargelspitzen zufügen und 2 – 3 Minuten braten.

Die Zutaten für die Kräutermarinade verrühren.

Zwei Eier in die Pfanne geben, mit Salz und Pfeffer würzen, mitbraten und unter die Gemüsepfanne heben. Sobald die Eier gar sind, die Kräutermarinade dazugeben und unterrühren.

Tipp:

WeightWatchers: 12 SmartPoints pro Portion.

Sanne get's fit Signatur

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar

Anna 7. Juni 2019 - 11:17

Hallo Sanne,
es wird dich freuen zu hören, dass dieses Rezept den Gästen im Landhaus Nauenburg serviert wurde und sehr gut angekommen ist. Den Kommentar kannst du selbst lesen unter dem Beitrag, in dem ich das Landhaus und einen leckeren Kartoffelsalat vorstelle.
LG Anna

Antworten