Home Für Süßschnäbel Schokotraum – Oreo-Trüffel-Pralinen

Schokotraum – Oreo-Trüffel-Pralinen

von Anna
Oreo-Trüffel-Pralinen
Oreo-Trüffel-Pralinen

Manchmal braucht man Schokolade. Viel Schokolade. Einfach nur so. Und dann darf es auch mal etwas Besonderes sein – nicht einfach nur ein Stückchen von einer Tafel, sondern mit ein bisschen Liebe zubereitet … und mit geschmackvollen Zutaten – so wie dieses Oreo-Trüffel-Pralinen-Schokoträumchen oder vielleicht diese Brownies mit Kinderschokolade.

Ich hatte mal eine Arbeitskollegin, die von Oreo-Keksen geschwärmt hat. Wenn es darum ging, ihr Nervennahrung mitzubringen, dann mussten immer diese Kekse mit dabei sein. Mich haben die Cremetaler zu der Zeit optisch nie wirklich angesprochen und deshalb habe ich sie auch nie probiert. Ich fand, sie sahen mit den dunklen Böden trocken und bitter aus.

Irgendwann meldete sich aber während der Arbeitszeit der Zieps auf etwas Süßes und da nichts anderes da war, griff ich schließlich doch mal zu einem Oreo. Und siehe da, es stellte sich das Ahaaa-Erlebnis ein – was für ein Geschmack! Wieso hatte ich mir das denn so lange entgehen lassen?

Oreo-Trüffel-Pralinen

Seitdem habe ich fast immer eine Packung davon zu Hause und liebe es, sie in Backrezepten zu verwenden. Bei meiner letzten Suche nach einem schönen Rezept bin ich dann auf diese köstlichen Oreo-Pralinen gestoßen und musste sie natürlich ausprobieren. Sie gehen unglaublich einfach, haben aber dabei eine herrlich trüffelige Konsistenz. Mit nur drei Zutaten zaubert man cremig-schokoladige Schokobälle – Oreo-Trüffel-Pralinen – die auf der Zunge schmelzen.

Man kann sie entweder in Kakao wälzen oder mit Kuvertüre überziehen. Mit Schokoladenkuvertüre haben sie einen festeren Mantel, aber wer will die Kugeln denn schon lange in den Fingern halten, wenn sie mit einem Schwupps im Mund verschwinden können. Wenn man sie nicht gleich vernascht, sollte man sie im Kühlschrank aufbewahren. Dort halten Sie sich ein paar Tage – aber glaubt mir – die Haltbarkeit wird durch die Naschgier irrelevant.

Oreo-Trüffel-Pralinen

Oreo-Trüffel-Pralinen

Oreo-Trüffel-Pralinen

Manchmal braucht man Schokolade. Viel Schokolade. Einfach nur so. Und dann darf es auch mal etwas Besonderes sein – nicht einfach nur… Drucken
Portionen: 24
Rating: 5.0/5
( 2 voted )

Zutaten

18 Oreo Kekse
115 g Frischkäse
Kakao oder Schokoladenkuvertüre

Zubereitung

Oreo-Kekse sehr fein zerbröseln. Die Keksbrösel und den zimmerwarmen Frischkäse gut mit dem Handmixer mischen. Die Masse für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Mit einem Teelöffel etwas von der Trüffelmasse ausstechen und daraus mit der Hand ca. 24 Kugeln formen.

Die fertigen Kugeln noch mal für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen und danach in Kakaopulver wälzen oder mit Kuvertüre überziehen.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar