Home Fisch | Meeresfrüchte Pak Choi aus dem Ofen mit gebratenem Lachs „Asia-Style“

Pak Choi aus dem Ofen mit gebratenem Lachs „Asia-Style“

von Anna
Pak Choi mit Lachs
Pak-Choi-mit-Lachs

Pak Choi ist ein großartiges Gemüse. Baby Pak Choi lässt sich wunderbar als Rohkost im Salat verarbeiten; kurz blanchiert ist er eine leckere Gemüsebeilage, die du noch verfeinern kannst, wenn du ihn in der Pfanne mit Öl, etwas Honig und Sojasauce schwenkst. Oder du garst ihn einfach im Ofen. Damit konnte ich auch meine „Mit-Köchinnen“ überzeugen, als wir uns Anfang Januar zu unserem ersten Food-and-Shoot-Date im neuen Jahr getroffen haben. Sie hatten bislang diese milde Kohlart aus Asien noch nicht probiert und waren ganz gespannt auf die im Ofen gegarte Variante.

Unser Motto „leichte Küche im Asia-Style“ ließ sich mit Baby Pak Choi, den etwas kleineren Köpfen des dem Chinakohl geschmacklich ähnlichen Gemüses, fabelhaft umsetzen. Eine kalorienarme Beilage zu gesundem Lachs, der auch nur kurz in der Pfanne gebraten wird. Sein an sich schon toller Geschmack wird durch eine würzige süß-scharfe Marinade wunderbar unterstützt.

 
Pak Choi mit Lachs
 

Ich hatte den Pak Choi auf einem Blech gegart und nicht, wie ursprünglich vorgesehen, in einer Auflaufform. Da seine Blätter, ähnlich wie Spinat, sehr hitzeempfindlich sind, neigen sie dazu schnell trocken zu werden. Du musst also beim Garen immer mal ein Auge auf den Ofen haben, denn das Gemüse ist rasch fertig. Wenn die Blätter anfangen zu welken, solltest du den Pak Choi aus dem Ofen nehmen. Der Stiel ist dann noch lecker knackig. Ein angenehm scharfes Aroma bekommt der zarte Kohl durch eine fein geschnittene Chilischote und geriebenen Ingwer. Abschließend wird er mit Sojasauce und Sesam verfeinert.

Als Begleiter habe ich dazu Lachs serviert. Dieser bekommt vor dem Braten eine feine Marinade aus einer süßen Asia-Chilisauce, Sesamöl und Sojasauce. Da immer noch etwas Marinade übrig bleibt, wird der Lachs nach dem Braten damit noch einmal beträufelt. Ein sagenhaft leckeres Gericht, das zudem ein kalorienarmer Genuss unter anderem für Punktezähler nach WW* ist.

 
Pak Choi mit Lachs
 

Da es bei unserem Food-and-Shoot-Date immer ein 3-Gänge-Menü gibt, habe ich als Vorspeise einen Thai-Salat mit gegrillter Ananas gemacht. Die Nachspeise hat Daniela beigesteuert. Und weil beim geselligen Kochen ein schönes Getränk nicht fehlen darf, hat sie uns einen Cranberry-Sour mit Granatapfel hergerichtet. Das Rezept zum Cranberry-Sour mit Granatapfel und dem Thai-inspirierten Obstsalat findest du auf ihrem Blog cocoquestion.de.

 
Cranberry Sour mit Granatapfel
Thai-Salat mit gegrillter Ananas
Tropischer Obstsalat
 

Leichte Küche war unser Menü nicht nur kalorientechnisch gesehen. Alle drei Gänge waren sehr einfach zuzubereiten. Nur ein bisschen Schnippelarbeit war bei den Salaten angesagt und dabei hat uns auch diesmal wieder unsere Freundin Alina unterstützt. Es ist wirklich toll, wenn man eine weitere helfende Hand hat, die nicht nur zu einer reibungslosen Zubereitung der Speisen beiträgt sondern auch noch eine prima Fotoassistentin ist – wenn z. B. mal wieder eine Tageslichtlampe in Position gehalten werden muss ;o) .

Wenn du auch ein Fan von Pak Choi bist, dann lege ich dir wärmstens ans Herz, das Rezept Grünes Thai-Curry auszuprobieren. In diesem köstlichen asiatischen Gericht wird der chinesische Senfkohl – wie man ihn auch nennt – neben anderem Gemüse ebenfalls eingesetzt.

 
Pak Choi mit Lachs
Pak Choi mit Lachs

Pak Choi aus dem Ofen mit gebratenem Lachs

Pak Choi ist ein großartiges Gemüse. Baby Pak Choi lässt sich wunderbar als Rohkost im Salat verarbeiten; kurz blanchiert ist er eine… Drucken
Portionen: 2
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

500 g Pak Choi
1 kleine Chilischote
1 Stück Ingwer, ca. 1 cm
250 g Lachs
2 EL süße Asia-Chilisauce
2 EL Sojasauce
1 TL Sesamöl
1 TL Sesam

Zubereitung

Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Pak Choi waschen und längs halbieren. Die Chilischote waschen, entkernen und in Ringe scheiden. Den Ingwer schälen und reiben.

Pak-Choi-Hälften mit Chiliringen und Ingwer bestreuen und in eine Auflaufform (ca. 20 x 20 cm) legen. Im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 – 15 Minuten garen.

Die Lachsfilets abspülen und trocken tupfen. Für die Marinade die Asia-Chilisauce, 1 EL Sojasauce und Sesamöl in einem tiefen Teller anrühren und den Lachs darin wenden.

Eine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und den Lachs darin ca. 4 – 5 Minuten von jeder Seite braten, dabei mit restlicher Marinade bestreichen. Pak-Choi-Hälften mit restlicher Sojasauce beträufeln, mit Sesam bestreuen und mit dem Lachs servieren.

Tipp:

*WW | WeightWatchers: 2 Smartpoints pro Portion

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar