Home Backstube Mini-Oreo-Tarte mit Schokoladen-Kirschen

Mini-Oreo-Tarte mit Schokoladen-Kirschen

von Anna
Mini-Oreo-Tarte mit Ombre-Kirschen
Chocolate-Cherries auf Mini-Oreo-Tarte

Chocolate Cherries im Ombre Style – das ist nicht nur etwas für’s Auge sondern auch für den kleinen Nachmittags-Snack. Wenn der letzte Tag der Arbeitswoche geschafft ist und das Wochenende naht, gönnen wir uns gerne eine kleine Auszeit, bevor die Hausarbeit ruft. Und hier wartet heute diese Mini-Oreo-Tarte darauf vernascht zu werden.

Kirschen sind für mich Sommer – ja, auch wenn das Wetter uns dieses Jahr von etwas Anderem überzeugen will. Ein tolles Obst und für viele Rezepte einsetzbar. Ob Marmelade, Saft, Kompott oder eben im Kuchen. Und wenn entsteinte Kirschen im Kuchen verbacken werden, dann bin ich garantiert diejenige, die doch einen Kirschkern erwischt!

Mini-Oreo-Tarte mit Ombre-Kirschen

Bei meiner Mini-Oreo-Tarte ist zumindest gewiss, dass in jeder Kirsche noch ein Kern steckt, denn sie wurden natürlich im Ganzen in geschmolzene weiße Schokolade getaucht. Nach jedem Tauchgang habe ich die Flüssigkeit etwas dunkler gefärbt. Dafür habe ich Lebensmittelfarbe in Pulverform benutzt. Man benötigt nur ganz wenig, um die Farbe jedes Mal etwas intensiver zu bekommen.

Mini-Oreo-Tarte mit Ombre-Kirschen

Da Geduld nicht zu meinen Tugenden gehört, habe ich die getauchten Kirschen nicht lange genug trocknen lassen. Ich wollte unbedingt die farbigen Schätzchen auf den mit einer vanilligen Quark-Puddingcreme gefüllten Oreo-Tarteboden setzen. Dabei ist die Schokolade dann auf der Creme wieder etwas geschmolzen. Das hat aber nur der Optik ein bisschen geschadet, denn geschmacklich ist es Bombe. Wenn man es süß mag.

Mini-Oreo-Tarte mit Ombre-Kirschen

Wer auch mal die Kirschen mit dem schokoladigen Farbverlauf ausprobieren möchte, dem empfehle ich, die ummantelten Schokokirschen am besten im Kühlschrank aushärten zu lassen. In der Zwischenzeit kann der Tarteboden aus zerbröselten Oreo-Keksen und flüssiger Butter hergestellt werden – eine schnelle und leckere „no bake“ Variante.

Und die cremige Füllung lässt sich auch ganz einfach zubereiten. Frisch gekochter, gut abgekühlter Vanille-Pudding wird unter Quark gerührt. Fertig! Den bestückten Boden kann man nun noch mit ein paar Schokostreuseln bestreuen und mit frischer Minze einen kleinen Farbtupfer setzen.

Schönes Wochenende und genießt es!

Mini-Oreo-Tarte mit Ombre-Kirschen

Mini-Oreo-Tarte mit Schokoladen-Kirschen

Chocolate Cherries im Ombre Style – das ist nicht nur etwas für’s Auge sondern auch für den kleinen Nachmittags-Snack. Wenn der letzte… Drucken
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Boden:
16 Oreo-Kekse
50 g Butter

Creme:
250 g Speisequark
120 g Zucker
300 ml Milch
1 Pack. Puddingpulver
Vanille-Geschmack

Schoko-Kirschen:
16 Kirschen
200 g weiße Schokolade
Lebensmittelfarbe pink
Backpapier

Zubereitung

Die Oreos in einem Frischhaltebeutel mit Hilfe eines Nudelholzes oder eines Topfbodens fein zerkleinern. Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und unter die Kekskrümel mengen. Den Keksteig nun in zwei kleine Tarteformen verteilen und fest andrücken. Zum Festwerden in den Kühlschrank stellen.

Für die Creme den Quark glatt rühren. Von der Milch ein paar Esslöffel abnehmen, um das Puddingpulver anzurühren. Die restliche Milch aufkochen und den Zucker darin auflösen. Dann das aufgelöste Puddingpulver in die Milch einrühren. Alles unter Rühren nochmal aufkochen lassen, bis eine dicke Puddingcreme entstanden ist. Abkühlen lassen und unter den Quark rühren. Die Quark-Puddingcreme auf den gekühlten Keksboden verstreichen.

Kirschen waschen und trocknen. Die Schokolade über dem Wasserbad zum Schmelzen bringen. 4 Kirschen in die flüssige Schokolade tauchen und auf Backpapier zum Trocknen setzen. Nun die weiße Schokolade mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe leicht einfärben und weitere 4 Kirschen eintauchen. Diesen Prozess wiederholt man und färbt die
Schokolade jedes Mal ein wenig dunkler.

Nachdem die Schokolade komplett getrocknet ist, kann man die Kirschen auf die Tarte aufsetzen.

Signatur

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar