Home Kalorienfreundlicher Genuss Minestrone – Italienische Gemüsesuppe

Minestrone – Italienische Gemüsesuppe

von Anna
0-Punkte-Minestrone - Italienische Gemüsesuppe
Minestrone

Vor knapp 2 Jahren um diese Jahreszeit schwirrten meine Gedanken um den anstehenden Urlaub in die Toskana. Da ich nicht oft große Reisen unternehme, war die Vorfreude sehr groß. Viel zu schnell war unser wunderbarer Aufenthalt in der wunderschönen italienischen Gegend nahe Arezzo vorbei und ich denke mit den schönsten Erinnerungen daran zurück. Bei akuter Sehnsucht nach südlichen Gefilden dachte ich mir, dass ich mich zumindest kulinarisch mal wieder nach Italien kochen könnte.

Die italienische Küche bietet so unglaublich viele köstliche Gerichte, die ohne viel Schnick-Schnack das Herz erwärmen und die Genuss-Seele befriedigen. Neben den Klassikern wie Pizza und Pasta haben die Italiener auch fantastische Eintöpfe auf ihrem Speiseplan. Einer davon ist ihre Minestrone – die erwachsene Minestra, eine italienische Suppe. Die Minestrone wird mit viel Gemüse gekocht. Soll sie nicht nur als „Primi Piatti“ – wie die Italienier ihren ersten Gang nennen – serviert werden, kann man weitere Zutaten hinzufügen. So geht die Minestrone auch schon mal als sättigende Hauptmahlzeit durch, wenn sie neben Hülsenfrüchten, Pancetta und, je nach Gegend, auch mit Reis, Weißbrot – oder wie in der Toskana mit Nudeln – gehaltvoll kombiniert wird.

 

Minestrone - Italienische Gemüsesuppe
 

Ich stelle dir heute ein leichtes Grundrezept der Minestrone vor, die sich schnell und lecker zubereiten lässt. Du brauchst nur eine Auswahl an herrlich frischem Gemüse klein schneiden und alles kommt in einen Topf zum Garen. In dieser schmackhaften Grundvariante kommen Sellerie, Möhren, Lauch und Zucchini zum Einsatz. Du kannst auch noch frische Tomaten mit hineingeben, aber ich habe den Eintopf nur mit passierten Tomaten zubereitet.

 
Minestrone - Italienische Gemüsesuppe
 

Die kraftvolle Würze bekommt die Suppe durch Gemüsebrühe und – ganz wichtig – zum Schluss frisches Basilikum darübergeben. Basilikum ist in meinen Augen ein wahres Wunderkraut, das den Speisen ein ganz besonderes Aroma verleiht. Ich greife schon oft zu getrockneten oder TK-Kräutern, wenn die Jahreszeit es nicht hergibt, dass man die Kräuter im Garten ernten kann. Aber bei Basilikum mache ich keine Ausnahme – das muss einfach frisch ans Essen. Und daher habe ich auch immer ein oder zwei Töpfe davon auf meiner Fensterbank stehen.

Diese herrliche Gemüsesuppe schmeckt nicht nur klasse, sie ist auch ein Favorit in meiner WeightWatcher-Rezeptsammlung. Mit 0 SmartPoints kannst du dich satt essen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Und selbst, wenn du die Minestrone noch mit etwas geriebenem Parmesan bestreust, dann mach der eine extra SmartPoint den Kohl auch nicht fett – aber den Genuss um so größer. Daher habe ich mir pro Portion einen Löffel davon gegönnt.

Wenn dir so eine 0-Punkte-Suppe gefällt, dann probier doch auch mal die 0-Punkte-Suppe mit Brokkoli und Blumenkohl aus. Ebenfalls ein kalorienfreundliches und dabei sehr leckeres Süppchen.

 

Minestrone - Italienische Gemüsesuppe
0-Punkte-Minestrone - Italienische Gemüsesuppe

Minestrone - Italienische Gemüsesuppe

Vor knapp 2 Jahren um diese Jahreszeit schwirrten meine Gedanken um den anstehenden Urlaub in die Toskana. Da ich nicht oft große… Drucken
Portionen: 2
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

300 g Knollensellerie
2 Möhren
1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
100 ml passiere Tomaten
800 ml Gemüsebrühe, zubereitet (3 TL Instantpulver)
1 Zucchini
Meersalz
Pfeffer
2 EL Basilikum, gehackt
Parmesan, nach Belieben

Zubereitung

Sellerie, Karotten und Lauch putzen. Sellerie in Würfel schneiden, Karotten und Lauch in feine Scheiben schneiden. Die Knoblauchzehen pressen und mit dem Gemüse kurz fettfrei andünsten. Passierte Tomaten und Gemüsebrühe zugeben und ca. 15 Minuten garen. Zucchini würfeln und ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit zum Gemüse geben.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren mit gehacktem Basilikum bestreuen.

Nach Belieben noch etwas Parmesan über die Suppe reiben. Wer die Suppe als WeightWatcher-Gericht nutzt, muss sich dafür dann aber 1 SmartPoint berechnen.

Tipp:

WeightWatchers: 0 SmartPoints pro Portion.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar