Home Für SüßschnäbelDessert Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheesecake-Füllung

Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheesecake-Füllung

von Anna
Lebkuchen-Kirsch-Dessert
Lebkuchen-Kirsch-Dessert

Als Jugendliche konnte ich zwei Sätze nicht mehr hören: „Kind, bist du aber groß geworden“ und „früher war alles besser“. Erstere Aussage ist naturgemäß irgendwann verschwunden, aber die zweite Behauptung hört man hier und da immer mal wieder. Witzigerweise ertappe ich mich heutzutage manchmal, dass ich ähnliche Gedanken habe. Allerdings nicht unbedingt in Richtung, dass alles besser war – es war eben einfach anders. Und manche Dinge oder Situationen haben mir anders irgendwie besser gefallen.

Da war zum Beispiel die Winterzeit, die viel früher angefangen hat. Im Dezember gab es schon den ersten Schnee und weiße Weihnachten waren so gut wie garantiert. Ich erinnere mich jedenfalls, dass ich als Kind die Stunden bis zur Bescherung an Heilig Abend ganz oft draußen im Schnee und beim Schlittschuhlaufen verbracht habe. Und ein Spaziergang an den Weihnachtsfeiertagen ging immer durch ein Winter-Wonderland.

 
Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheesecake-Füllung im Dessert-Glas
 

Heute, als Erwachsene, ist mir das zwar nicht mehr so wichtig, aber in Weihnachtsstimmung zu kommen fällt schon etwas schwerer, wenn die weiße Pracht draußen fehlt. Allerdings gibt es für mich auch andere Wege, um das Christmas-Feeling zu forcieren.

Weihnachten ist DAS Familienfest und ich liebe es, meine Liebsten zu bekochen. Ich bin zwar nicht die Vertreterin der traditionellen Festtags-Küche und bringe keine Gans oder einen Truthahn auf den Tisch, aber ich stelle voller Begeisterung Menüs zusammen, mit denen ich meiner Familie ein genussvolles Erlebnis bescheren kann. Und da ich mich nicht immer sofort für die eine Menüfolge entscheiden kann, wird ein paar Wochen im Voraus probegekocht, abgestimmt, angepasst und optimiert, was die Zeit hergibt.

 
Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheesecake-Füllung im Dessert-Glas
 

So bin ich in diesem Jahr im Dessert-Herstellungs-Fieber. Immer wieder entdecke ich neue Köstlichkeiten, die ich unbedingt zubereiten möchte. Jedesmal bin ich begeistert über das Geschmackserlebnis und wenn ich eigentlich schon ein Rezept auserkoren habe, das es in meinem Weihnachtsmenü als Nachtisch geben soll, stelle ich es eine Woche darauf wieder in Frage.

Zumindest steht eines fest – es wird ein Dessert im Glas geben. Mir gefällt die vorportionierte Menge in Dessert-Gläsern viel besser, als eine große gefüllte Schüssel. Es sieht einfach viel hübscher aus. Und wer nicht direkt nach dem Hauptgericht Appetit auf sein Dessert hat, kann es sich zur Seite stellen, um es bei Bedarf später zu vernaschen.

 
Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheesecake-Füllung im Dessert-Glas
 

Zur Auswahl steht also unter anderem ein Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheescake-Füllung. Himmlisch lecker und grandios einfach zuzubereiten. Die Adventszeit vergeht bei uns nicht, ohne dass wir Schokoladen-Lebkuchen schnabuliern. Und diese Lebkuchen sind auch der Träger des Desserts. Sie werden einfach ganz fein zerkleinert und dann auf dem Boden eines Dessert-Glases wieder festgedrückt.

Die Cheesecake-Füllung ist – wie auch schon beim weihnachtlichen Spekulatius-Himbeer-Dessert – eine Mischung aus Frischkäse und Joghurt. Beim fruchtigen Topping habe ich es mir ganz einfach gemacht und eine super leckere Kirschmarmelade mit Karamell gewählt. Wer eine Marmelade zu schnöde findet, der kann natürlich ein Kirschkompott kochen. Eine Anleitung dazu habe ich im Rezept-Tipp mit angegeben. Für die weihnachtliche Optik hat ein Zimtstern den Abschluss auf dem Lebkuchen-Dessert vervollständigt. An dieser Stelle könnte man auch schön mit einem Lebkuchenherz dekorieren.

Ich habe jetzt noch zwei weitere Nachspeisen im Kopf, die in den nächsten Tagen durch die kulinarische Qualitätskontrolle von meinem Schatz gehen werden. Danach entscheide ich endgültig, welche Speise mein Weihnachtsmenü abschießt – es wird langsam Zeit 😉

 
Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheesecake-Füllung im Dessert-Glas
Lebkuchen-Kirsch-Dessert

Lebkuchen-Kirsch-Dessert mit Cheesecakefüllung

Als Jugendliche konnte ich zwei Sätze nicht mehr hören: „Kind, bist du aber groß geworden“ und „früher war alles besser“. Erstere Aussage… Drucken
Portionen: 8 kleine Dessert-Gläser
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Für den Boden
250 g Schokoladen-Lebkuchen

Für die Cheesecake-Füllung
200 g Doppelrahm-Frischkäse
150 g Joghurt
3 Blätter Gelatine
2 EL Zucker

Für das Topping
1 Glas Kirschmarmelade (z. B. Schwartau Kirsche à la Karamell Samt)
Zimtsterne oder Schokoladen-Lebkuchen

Zubereitung

Die Gelatine in Wasser ca. 10 Minuten einweichen.

Für den Boden die Lebkuchen in Stücke brechen und in der Küchenmaschine fein mahlen. 8 kleine Dessertgläser mit jeweils ca. 3 Esslöffen der Lebkuchenbrösel füllen und festdrücken.

Für die Füllung den Frischkäse mit dem Joghurt cremig rühren. Die eingeweichte Gelatine ausdrücken und zusammen mit dem Zucker in einen Topf geben. Bei schwacher Hitze erwärmen, bis sich Zucker und Gelatine zu einer homogen Masse verbunden haben. 1 bis 2 Esslöffel von der Frischkäse-Joghurt-Masse in den Topf zur aufgelösten Gelatine geben und verrühren. Dann zur Frischkäse-Creme geben und gut untermischen. Die Creme auf die Gläser verteilen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für das Topping eine Schicht aus Kirschmarmelade auf die Creme geben. Mit Zimtsternen oder zerbrochenen Lebkuchenstücken dekorieren.

Tipp:

Anstelle der Kirschmarmelade kannst du auch Kirschen aus dem Glas nehmen und ein Kirschkompott kochen. Für ca. 600 ml benötigst du: 1 Glas Sauerkirschen, 2 EL Zucker, den Abrieb einer unbehandelte Zitrone und einen Spritzer Zitronensaft, 1 ½ TL Stärke und - nach Belieben - 3 EL Amaretto. Lass die Kirschen abtropfen und fang den Saft auf. Verrühre den Saft mit dem Zucker, dem Zitronenschalenabrieb, einem Spritzer Zitronensaft, Stärke und Amaretto. Lass den Saft aufkochen und für ca. 3 - 5 Minuten lang einkochen, damit er eindickt. Gib die Kirschen hinzu und lass sie mit aufkochen. Decke die Kirschgrütze zum Abkühlen ab, damit sich keine Haut bildet.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar