Home Backstube Kürbis-Ziegenfrischkäse-Pizza mit Honig und Rosmarin

Kürbis-Ziegenfrischkäse-Pizza mit Honig und Rosmarin

von Anna
Kürbis-Pizza
Kürbis-Ziegenfrischkäse-Pizza mit Honig und Rosmarin

Jetzt ist sie wieder da – die Jahreszeit mit dem goldenen Licht, die uns gemütliche Stunden bringt. Wenn die Sonne den Tag noch mal erwärmt und die Natur sich in ein buntes Kleid hüllt. Und zuhause kann man es sich mit flauschigen Socken und dem kuscheligen übergroßen Pullover so richtig gemütlich machen. Eine Tasse Tee und die Lieblingszeitschrift – so kann ich das Wochenende genießen. Und jede Jahreszeit bringt auch seine eigenen Köstlichkeiten mit. So taucht endlich auch wieder der Kürbis mit seinen vielfältigen Arten auf und es gibt so leckere Rezepte mit ihm. Heute habe ich mich für eine Pizza mit Hokkaidokürbis entschieden.

 

 

Kürbissorten, die man prima in der Küche verarbeiten kann

Hokkaido-Kürbis

Hokkaido-Kürbis

Der Hokkaido-Kürbis ist einer der beliebtesten Kürbisarten, da man ihn vielseitig verwenden kann. Zudem muss ein Hokkaido nicht geschält werden, weil seine Schale essbar ist. Wenn das Kürbisfleisch allerdings geraspelt verarbeitet wird, sollte man ihn besser trotzdem schälen, da bei der Zubereitung das Fruchtfleisch schneller fertig ist, die Schale aber meist noch nicht weich genug.

 

Butternut-Kürbis

Der Butternut-Kürbis hat durch seinen birnenförmigen Wuchs den großen Vorteil, dass er viel Fruchtfleisch und wenig Kerne beinhaltet. Wie sein Name schon verrät, hat sein mildes und weiches Fleisch ein buttriges Aroma.

 

 

Muskat-Kürbis

Der Muskat-Kürbis unterscheidet sich optisch von den anderen  Kürbissorten am meisten durch seine tiefen Rippen und seine grünlich bis hellbraune Farbe. Sein Fruchtfleisch ist saftig und eignet sich sehr gut für Suppen, aber auch für Süßspeisen kann man sein fruchtig aromatisches Fleisch hervorragend verwenden.

 

Gelber Zentner (Riesenkürbis)

Der gelbe Zentner ist ebenfalls ein gern genommener Speisekürbis und seinen Namen verdankt diese Riesenfrucht ihrer ertragreichen Größe, die bis zu mehrere Zentner erreichen kann. Sein mildes Fruchtfleisch hat den typischen Kürbisgeschmack und lässt sich für viele Rezepte verwenden. Außerdem ist er ein beliebter Schnitzkürbis für die Herbst- und Halloween-Dekoration.

 

Am Hokkaido-Kürbis mag ich besondes, dass man die Schale mit verzehren kann. So spart man sich das Schälen und kann direkt mit der Verarbeitung loslegen, nachdem man ihn geteilt und die Kerne herausgelöst hat.

Ich habe einen frischen Fertig-Hefeteig für meine Pizza-Variante genommen. Bestrichen wird er mit Ziegenfrischkäse, der mit Olivenöl, Salz und Pfeffer verrührt wird. So ist er schön cremig und lässt sich gut auf dem Teig verstreichen.

 

Der in schmale Spalten geschnittene Kürbis wird dann blütenförmig auf dem Boden verteilt und mit zerbröseltem Feta bestreut. Mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Honig beträufelt ist die Kürbis-Pizza ratzfatz belegt.

Wenn die fertige Pizza aus dem Ofen kommt, wird sie noch mit gehacktem Rosmarin bestreut. Ich habe eine zweite Pizza ohne Rosmarin gemacht, aber dafür mit Kiwibeeren dekoriert. Die passen geschmacklich auch sehr gut.

Du lieber Herbst kannst nun gern noch eine Weile bleiben, denn ich habe mit deinem Kürbis noch so einiges vor. Die nächsten Zutaten warten schon auf ihren Einsatz und werden zu einem Rösti-Schnitzel mit Kürbis und Lauchpesto verarbeitet werden. Ich freue mich schon drauf.

Kürbis-Pizza

Kürbis-Ziegenfrischkäse-Pizza mit Honig und Rosmarin

Jetzt ist sie wieder da – die Jahreszeit mit dem goldenen Licht, die uns gemütliche Stunden bringt. Wenn die Sonne den Tag… Drucken
Portionen: 2
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

1 frischer Hefeteig aus dem Kühlregal

1/2 Hokkaidokürbis

150 g Ziegenfrischkäse

Olivenöl

150 g Feta

2 Zweige frischer Rosmarin

Honig

Salz

Pfeffer

Zubereitung

Den Backofen auf 190° C Ober-Unterhitze vorheizen.

Frischen Hefeteig mitsamt dem Backpapier auf dem Backblech entrollen.

Ziegenfrischkäse mit 3 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer glatt rühren und auf den Teig streichen.

Die Kerne aus dem Kürbis kratzen und den Kürbis mit Schale in schmale Spalten schneiden. Spalten halbieren und in Blütenform auf den Frischkäse legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Den Feta grob über die Kürbisspalten bröseln. Das Ganze mit etwas Honig beträufeln.

Im vorgeheizten Ofen zuerst 10 Minuten am Boden des Ofens, dann ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene goldgelb backen. Rosmarin hacken und auf der gebackenen Pizza verteilen.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar