Home KochinselAufläufe Karnevals-Lasagne mit Tomaten-Ricotta-Spaghetti und Fleischklößchen

Karnevals-Lasagne mit Tomaten-Ricotta-Spaghetti und Fleischklößchen

von Anna
Karnevals-Lasagne nach Jamie Oliver
Karnevals-Lasagne

WERBUNG – unbeauftragt | Verlinkung

Zugegeben – wir hier im Norden sind nun nicht gerade das karnevalsfreudigste Völkchen. 😀 Aaaber! Das muss ja nicht heißen, dass wir den Start der Karnevalszeit nicht zumindest kulinarisch gebührend feiern können. Fasching oder Karneval wird in Deutschland auch fünfte Jahreszeit genannt und ihr Beginn ist immer der 11. November. Die Fastnachtszeit dauert ab der Eröffnung um 11:11 Uhr bis zur Nacht des Faschingsdienstags im darauffolgenden Jahr.

Allerdings ist unsere Nachbarstadt, die Löwenstadt Braunschweig, dem Karneval schon seit Jahrzehnten treu. Bis ins Jahr 1293 lässt sich die karnevalistische Tradition in den Braunschweiger Geschichtsbüchern zurückverfolgen. Der Brauch ist damit sogar älter als der Kölner Karneval. Und jedes Jahr richtet Braunschweig einen prächtigen Fastnachts-Umzug aus. So weit soll es aber heute nicht gehen, denn ich möchte einfach ein tolles Gericht aus dem Buch von Jamie Oliver „Jamie kocht Italien“ vorstellen.

Nicht nur die TV-Serie „Jamie kocht Italien“ mit dem britischen Fernsehkoch gehört zu einem von meinen liebsten Kochsendungen, auch sein gleichnamiges Buch macht wirklich Spaß beim Nachkochen. Wenn er sich in den urigen Küchen der italienischen Nonnas ein Familiengericht vorführen lässt, hat man das Gefühl, das auch der erfahrene Koch Jamie immer noch etwas dazulernen kann.

Karnevals-Lasagne
Fotos aus dem Buch „Jamie kocht Italien“

Nachdem ich die Episode mit Nonna Titta gesehen hatte, die auf der neapolitanischen Insel Procida ihre Liebsten mit ihren Kreationen verköstigt, stand fest, dass ich ihre Karnevals-Lasagne ausprobieren musste. Jamies Buch mit ihrem Familien-Rezept hatte ich bereits und konnte somit loslegen.

Karnevals-Lasagne

Mit Lasagne verbinde ich eigentlich einen Auflauf, der mit breiten Nudelplatten geschichtet wird. Dabei kann die Füllung natürlich facettenreich variieren. Nonna Tittas Lasagne wird allerdings aus Spaghetti geschichtet. Dabei werden die Spaghetti mit zwei verschiedenen Saucen vermischt. Gut, eins ist weniger eine Sauce, als eher ein cremiger Mix aus Ricotta, Eiern und Parmesan, der unter eine Hälfte der Spaghetti gemengt wird. Die zweite Hälfte wird mit einer aromatischen Tomatensauce vermischt.

Den Hackfleischanteil, der zu einer guten Lasagne gehört, verarbeitet Nonna Titta zu kleinen Hackklößchen, die in der Pfanne vorher angebraten werden. Weiterhin mischt sie Parmesan und Basilikum unter die Schichten und so entsteht ein würziger, aber auch sehr mächtiger Auflauf. Für die Teigstreifen, die als letztes in einem Gittermuster auf der Lasagne verteilt werden, verwendet Nonna Titta einen Olivenöl-Mürbeteig.

Die Karnevals-Lasagne bietet sich prima als Auflauf für eine Party an. Da sie doch recht gehaltvoll und sättigend ist, werden davon mehrere Personen satt. Uns hat die etwas andere Lasagne jedenfalls in geselligem Kreise gut geschmeckt.

Neben dem kleinen Video habe ich auch noch eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung erstellt. Hier kannst du dir schon mal einen Überblick der einzelnen Arbeitsschritte machen. Es sieht vielleicht auf den ersten Blick aufwändig aus, aber kompliziert ist es auf keinen Fall und zum Nachmachen von mir empfohlen. Guten Appetit!

Karnevals-Lasagne nach Jamie Oliver
Karnevals-Lasagne nach Jamie Oliver

Karnevals-Lasagne mit Tomaten-Ricotta-Spaghetti und Fleischklößchen

WERBUNG – unbeauftragt | Verlinkung Zugegeben – wir hier im Norden sind nun nicht gerade das karnevalsfreudigste Völkchen. 😀 Aaaber! Das muss… Drucken
Portionen: 8-10
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Olivenöl-Mürbeteig:
250 g Mehl, Typ 405, plus etwas mehr zum Verarbeiten
1 Prise Meersalz
1 Ei
30 ml warmes Wasser
50 ml mildes Olivenöl
25 ml natives Olivenöl extra

Lasagne:
1 kg Spaghetti
4 Knoblauchzehen
2 frische rote Chilischoten
Olivenöl
500 g gemischtes Hackfleisch
5 große Eier
50 g grobe Semmelbrösel
1 Bund Basilikum, ca. 30 g
150 ml Weißwein, z. B. Greco di Tufo
3 Dosen Eiertomaten à 400 g
100 g Parmesan
250 g Ricotta
10 Scheiben Prosciutto (luftgetrockneter Schinken)

Zubereitung

Für den Olivenöl-Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel füllen und eine gute Prise Meersalz hinzugeben. In die Mitte eine Mulde hineindrücken, das Ei hineinschlagen, dann beide Sorten Olivenöl und das warme Wasser dazugießen. Die flüssigen Zutaten mit einer Gabel verquirlen und dabei das Mehl vom Rand unterarbeiten, bis der Teig sich zu einer Kugel formt.

Den Teig auf einer Arbeitsfläche nicht länger als 2 Minuten kneten, dann in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank legen (dort hält er sich bis zu 2 Tage).

Zum Ausrollen des Teigs ein Nudelholz verwenden und den Teig auf einer dünn bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen, dann in Streifen schneiden.

Spaghetti in kochendem Wasser garen, dabei die Angabe der Garzeit auf der Packung um 2 Minuten verkürzen. Pasta abgießen und abtropfen lassen.

Knoblauch schälen und in dünne Scheiben, Chilis in feine Ringe schneiden. Beides mit 1 EL Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze 2 Minuten braten.

Das Hackfleisch mit 1 Ei, den Semmelbröseln sowie 1 Prise Meersalz und schwarzem Pfeffer vermengen. 2 cm große Klößchen formen und in der Pfanne 5 Minuten braten, bis sie gebräunt sind. 20 Basilikumblätter abzupfen und in die Pfanne geben, den Wein angießen und verkochen lassen. Die Tomaten mit den Fingern zerdrücken und hinzugeben, 1 Dose Wasser hinzufügen und alles 5 Minuten köcheln lassen, dann abschmecken.

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Die Hälfte des Parmesans auf die Pasta reiben, die restlichen 4 Eier und 2 EL Olivenöl untermischen. Auf zwei Schüsseln verteilen. Ricotta unter den Inhalt der ersten Schüssel mischen. Die Klößchen in der Pfanne beiseite schieben, die Sauce unter den Inhalt der zweiten Schüssel heben. Falls nötig einen Schuss Wasser dazugeben.

Nun wird die Karnevals-Lasagne geschichtet: Die Hälfte der Tomaten-Pasta in eine ofenfeste Form (30 cm Durchmesser) füllen. Einige Basilikumblätter drüberzupfen, etwas Parmesan darüberreiben und die Hälfte vom Schinken darauflegen. Die Hälfte der Ricotta-Pasta, dann die Klößchen und danach die restliche Ricotta-Pasta daraufschichten. Die Reste vom Basilikum, Parmesan und Schinken, dann die restliche Tomaten-Pasta daraufgeben.

Die Teigstreifen im Gittermuster auf der Pasta verteilen. Im Ofen auf unterster Schiene ca. 40 Minuten goldbraun backen und sofort servieren.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar