Home Getränke Holunder und Amalfi-Zitronen – Holunderblütensirup mit italienischem Flair (Teil 2)

Holunder und Amalfi-Zitronen – Holunderblütensirup mit italienischem Flair (Teil 2)

von Anna
Zitronen und Holunderblüten
Holunderblütensirup

Im Urlaub muss man auch mal die Seele baumeln lassen und in den Tag hineinleben. Auch wenn man nur ein paar wenige Tage hat, in denen man die Umgebung erkunden kann. Am zweiten Tag unseres Toskana-Aufenthaltes haben wir Garten und Pool am Ferienhaus genossen und bei einem Spaziergang frische Holunderblüten gepflückt – was wir damit wohl gemacht haben?

Ein Drahtkorb mit Holunderblüten

Schon bei der Anreise ist uns aufgefallen, dass der Holunder mit seiner Blütenpracht viel weiter fortgeschritten und die Straßenränder mit den weiß bestückten Bäumen üppig gesäumt waren. Schnell war der Entschluss gefasst, am freien Tag Holunderblüten zu sammeln und Sirup zu kochen. Die dazugehörigen Zutaten wie Zucker und Zitronen hatten wir daher schon am Anreisetag im Nachbarort mit eingekauft. Fantastische Amalfi-Zitronen, groß und saftig mit herrlichem Aroma. Allein wegen der großen Auswahl an frischem Obst und Gemüse möchte ich am liebsten in Italien leben.

Ich hätte beim Einkauf für die ganze Woche Lebensmittel zum Kochen mitnehmen können. Zucchiniblüten, nach denen ich bei uns in den Geschäften vergeblich Ausschau halte, Artischocken in verschiedenen Größen und Farben und viele weitere mediterrane Köstlichkeiten, die meine Augen leuchten ließen. Aber, wir wollten uns ja auch in den Trattorias, Osterias und Ristorantes verwöhnen lassen – somit musste ich mich in Verzicht üben … nicht ohne wenigstens ein paar Artischocken doch heimlich in den Einkaufwagen geschummelt zu haben.

Zitronen und Artischocken

Während ich ein bisschen fotografisches Stillleben an den mitgebrachten Zutaten ausprobierte, hat meine Freundin sich um den Holunderblüten-Sirup gekümmert.

Artischocken

Bald verbreitete sich der herrliche Duft vom frischen Holunder in Kombination mit den aromatischen Zitronen im Häuschen aus. Der Prosecco war kalt gelegt und die Vorfreude auf einen italienischen Hugo groß.

Holunder im Topf

Am Abend, nachdem der Sirup schon etwas durchgezogen und abgekühlt war, gönnten wir uns dann ein Gläschen von dem köstlich erfrischenden Gemisch.

Holunderblütencocktail

Holunderblütensirup

Auch wenn bei uns die Zeit der Holunderblüte leider schon wieder vorbei ist, stelle ich das Rezept für den Holunderblütensirup ein – denn nach der Holunderblüte ist vor der Holunderblüte ;o)

Und da wir an diesem herrlichen Tag, den wir in unserem Domizil verbrachten, nicht in einem Restaurant essen gehen wollten, habe ich uns am Abend noch diese Lasagnesuppe zubereitet. Sie steht einer „echten“ Lasagne in nichts nach und ist dazu noch viel schneller zubereitet.

Ein rundum entspannter Urlaubstag ging mit einem traumhaften Sonnenuntergang zu Ende, den wir bei einem weiteren Glas Hugo verbrachten.

Hier gehts weiter mit Teil 3 „Fattoria La Vialla – Ein Genuss für Augen und Gaumen“
Holunderblütensirup

Zitronen und Holunderblüten

Holunderblütensirup

Im Urlaub muss man auch mal die Seele baumeln lassen und in den Tag hineinleben. Auch wenn man nur ein paar wenige… Drucken
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

2 Liter Wasser
50 g Zitronensäure
1 kg Zucker
1 Zitrone
ca. 25 -30 Holunderblüten

Zubereitung

Die Blütendolden vorsichtig abschütteln und möglichst nicht wässern, damit sich der geschmacksintensive Blütenstaub nicht vollständig löst. Die Stiele einkürzen. Die Zitrone in Scheiben schneiden.

Alle Zutaten außer den Holunderblüten in einem großen Topf zusammen aufkochen. Kurz köcheln lassen, damit sich der Zucker auflöst, dann die Blüten dazugeben und den Topf vom Herd ziehen. Den Sirup abkühlen lassen und danach den Topf abdecken, um die Flüssigkeit mindestens 24 Stunden ziehen zu lassen. Je länger man die Zitronen und Blüten in der Flüssigkeit belässt, desto intensiver wird der Geschmack. Ich habe die Flüssigkeit in ein großes verschließbares Gefäß umgefüllt und drei Tage ziehen lassen.

Wenn alles gut durchgezogen ist, die Flüssigkeit durch ein Sieb abseihen. Wer einen ganz klaren Sirup möchte, der legt am besten zusätzlich noch ein Mulltuch in das Sieb.

Danach den Sirup nochmal ca. 5 Minuten aufkochen. Wer ihn dickflüssiger haben möchte, lässt ihn länger einkochen.

Zum Schluss den Sirup noch heiß in ausgekochte Gläser oder Flaschen abfüllen und gut verschließen. Den fertigen Holunderblütensirup sollte man dunkel und kühl aufbewahren.

Signatur

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar