Home Backstube Gastbeitrag: Healthy Pizza & Sweetpotato Fries

Gastbeitrag: Healthy Pizza & Sweetpotato Fries

von Anna
Auberginenpizza
Auberginen-Pizza und Süßkartoffel-Pommes mit Avocado-Dip

Manche Tage schreien einfach nach Pizza, Pommes und all den Leckereien, die normalerweise nur an einem Cheat Day in Ordnung sind. Beispiele für diese Tage? Viel zu viel Stress auf der Arbeit, wenn eure beste Freundin Liebeskummer hat, wenn man selber Liebeskummer hat, wenn der süße Typ von Tinder sich als Arsch herausstellt, wenn das Auto nicht anspringen will oder eine Baustelle aus 20 Minuten Fahrt zwei Stunden zaubert. Kurz gesagt: wenn Karma einen einfach nicht lieb hat.

Gastbeitrag Sylvie

An so einem Tag möchte man nicht zwei Stunden in der Küche stehen, sich die Finger drei mal verbrennen und die Tomatensoße aus Versehen in die Besteckschublade kippen nur, um am Ende mit einem matschigen Pizzateig und mittelmäßigem Belag da zu stehen – oder den Tagessatz an Kalorien für mittelmäßige Pommes aus dem Tiefkühlfach verschwenden.

Es gibt dann zwei Möglichkeiten: Lieferdienst oder improvisieren. Deswegen gibt es heute meine liebste Pizza-Alternative, die schneller, unkomplizierter und ganz ohne Katastrophen oder Käse auskommt. Und als Beilage? Somewhat healthy Süßkartoffel-Pommes mit selbstgemachter Guacamole.

Healthy Pizza

Die Pizza ist eigentlich sehr simpel. Auberginen-Scheiben werden mit Öl bestrichen und danach darf im Prinzip alles drauf, was gut schmeckt. In meinem Fall waren das Zucchini, Champignons, Basilikum und ein Käse-Ersatz. Auch wenn ich das Wort Käse-Ersatz nicht mag, funktioniert dieser einfach fabelhaft. Ja, die Konsistenz ist tatsächlich wie geschmolzener Käse, aber nein, es schmeckt nicht original danach, sondern: besser.

Das Geheimnis hinter knusprigen Süßkartoffel-Pommes? Vorweichen in warmem Wasser und Kartoffelstärke. Wirklich. Das macht den Unterschied zwischen „so lala“ und #foodporn

Auberginenpizza und Avocadomus

 

Auberginen-Pizza-Rezept

Sweetpotato Fries

Egal ob einzeln oder kombiniert, diese Gerichte funktionieren. Immer. Auch wenn der Kühlschrank aussieht wie Zara nach dem Sommerschlussverkauf. Sie sind verdammt lecker, machen sich hübsch auf Partys, nehmen kaum Zeit in Anspruch und vor allen Dingen: absolutes Comfort Food mit gutem Gewissen.

Sweetpotato Fries

Auberginenpizza

Süßkartoffel-Pommes mit Avocado-Dip

Manche Tage schreien einfach nach Pizza, Pommes und all den Leckereien, die normalerweise nur an einem Cheat Day in Ordnung sind. Beispiele… Drucken
Portionen: 1
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

Süßkartoffel-Pommes:
3 Süßkartoffeln
5 EL Olivenöl
1 TL Salz
1 TL Paprikagewürz
3 EL Kartoffelstärke

Avocado-Dip:
1 Avocado
2 TL frisch gepresster
Zitronensaft
1 Prise Salz
1 TL Minzpfeffer

Zubereitung

Zubereitung Süßkartoffel-Pommes:

Die Süßkartoffeln schälen, in Stifte schneiden und eine Stunde in warmem Wasser ziehen lassen. Anschließend abtrocknen und in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, Paprikagewürz und Kartoffelstärke gut vermengen.

Die Süßkartoffel-Pommes auf einem Backbleck so verteilen, dass sie nicht übereinander liegen und bei 220° C bei Ober-/Unterhitze ca. 20 – 25 Min. backen lassen. Nach ca. 10 Minuten wenden, damit sie von allen Seiten knusprig werden. Sobald die Ecken braun werden, sind sie fertig.

Zubereitung Avocado-Dip

Die Avocado halbieren, entkernen und schälen, dann zerstückeln und in eine Schüssel geben. Sofort den Zitronensaft hinzugeben, damit das Fruchtfleisch seine grüne Farbe behält. Salz und Minzpfeffer dazugeben und mit einer Gabel zerdrücken.

 

Tipp:

Der Kern der Avocado beinhaltet ein Enzym, das das Braunwerden der Frucht verhindert. Also nicht wegschmeißen, sondern in die Creme legen – das Auge ist schließlich mit!

Bilder, Text und Rezepte: miss-interpreted.com

Ganz herzlichen Dank für diesen inspirierenden Gastbeitrag und die beiden schmackhaften Rezepte, liebe Sylvie.

Signatur

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar