Home Kalorienfreundlicher Genuss Grünkohleintopf „Westfälische Art“

Grünkohleintopf „Westfälische Art“

von Sanne
Grünkohl
Grünkohleintopf-Westfälische-Art

Es gibt in diesem Foodblog eine neue Kategorie „Kalorienfreundlicher Genuss“, die von meiner Freundin tatkräftig unterstützt wird. Die liebe Sanne postet regelmäßig Beiträge bei Instagram, vorwiegend im Bereich gesunde Ernährung. Im Zuge einer Ernährungsumstellung passt sie dabei Rezepte von WeightWatchers, die sich jetzt offiziell WW nennen, an ihre Bedürfnisse an. Und da ich ebenfalls von diesen Rezepten überzeugt bin, werden wir im „Kalorienfreundlicher Genuss“ nun immer mal wieder leckere Gerichte vorstellen, die wunderbar zuzubereiten sind und sich unter anderem auch gut als Meal-Prep für die Arbeit eignen.

In dieser Kategorie geht es weniger um Hochglanzfotos oder großartiges Foodstyling, sondern um schmackhaftes Essen, dass zudem figurfreundlich zubereitet wird. Dabei entstehen die Aufnahmen direkt beim Kochen und werden mit der Handykamera aufgenommen. Es kann also sein, dass die Qualität der Bilder ein bisschen reduziert ist und bei einigen Rezepten auch nur ein Foto abgebildet wird. Dafür gibt es aber schöne Rezepte zum Schlemmen ohne Reue.

Heute gibt es einen Grünkohleintopf „Westfälische Art“. Hierbei werden die Kartoffeln direkt im Grünkohl gegart und müssen nicht mehr extra zubereitet werden. Kohlwurst ist hierbei der würzige Geschmacksgeber. Eine Mischung aus frischer und geräucherter Wurst geben ihr Aroma gleich direkt an den Grünkohl ab. So braucht der Kohl am Ende wesentlich weniger Extrawürze. Etwas Salz und Pfeffer reichen, um ein köstliches Kohlgericht zuzubereiten. Ein Löffel Senf kann dem Eintopf den letzten Pfiff verleihen.

 
Grünkohl Westfälische Art
 

Wer mag, dickt den Grünkohleintopf noch mit Haferflocken an. Diese werden ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit in den Topf gegeben. Man rechnet dabei ca. 3 EL Haferflocken auf 1 Kilo Grünkohl. Alles gut vermengen und etwas ziehen lassen. So erhältst du ein gesundes Wintergericht, dass lecker schmeckt, wohlig sättigt und dabei mit seiner kalorienfreundlichen Zubereitung punktet.

Wie bei vielen Eintöpfen schmeckt das Gericht am nächsten Tag fast noch besser. Bei Topfgerichten können sich die Gewürze und Geschmackstoffe über Nacht noch besser entfalten als während der relativ kurzen Kochzeit. Bereitest du den Grünkohleintopf am Vortag zu, hast du am nächsten Tag ein Essen, dass noch aromatischer ist. Es lohnt sich also, eine große Portion zuzubereiten. Dann hast du nach dem Kochen gleich etwas davon, kannst aber am Tag darauf noch mal genießen.

 
Grünkohl Westfälische Art
Grünkohl

Grünkohleintopf

Es gibt in diesem Foodblog eine neue Kategorie „Kalorienfreundlicher Genuss“, die von meiner Freundin tatkräftig unterstützt wird. Die liebe Sanne postet regelmäßig… Drucken
Portionen: 8
Rating: 5.0/5
( 2 voted )

Zutaten

2 Gläser Grünkohl, 840 g Abtropfgewicht
0,5 l Wasser
1 EL Rapsöl
1 Gemüsezwiebel
8 Kartoffeln
1 Kohlwurst, geräuchert
1 Kohlwurst, frisch
3 EL Haferflocken
Meersalz
Pfeffer, schwarz und weiß

Zubereitung

Die Gemüsezwiebel in feine Würfel schneiden. Das Rapsöl erhitzen und die Gemüsezwiebel darin andünsten. Die Zwiebeln mit Wasser ablöschen und den Grünkohl hinzugeben.

Kartoffeln schälen, in mundgerechte Stücke schneiden und ebenfalls zum Grünkohl geben. Alles ca. 10 Minuten garen.

Die Kohlwurst in Scheiben schneiden und zum Grünkohl geben. Weitere 5 – 10 Minuten garen. Zum Andicken Haferflocken hinzufügen und weitere 10 Minuten auf mittlerer Stufe garen.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Am besten schmeckt der Eintopf, wenn er einen Tag durchziehen kann.

Tipp:

WeightWatchers: 8 SmartPoints pro Portion.

Sanne get's fit Signatur

Hinterlasse einen Kommentar