Home KochinselBraten Gefüllter Rollbraten italienischer Art

Gefüllter Rollbraten italienischer Art

von Anna
Gefüllter Rollbraten italienischer Art
Gefüllter Rollbraten Italienischer Art

Leckere Hauptrolle der italienischen Küche – ein reich gefüllter Rollbraten mit hartgekochten Eiern, Käse, Pancetta, Salsicce und Schinken. Dieser würzige Braten lässt sich wunderbar vorbereiten, wenn man Gäste hat, die man satt und glücklich machen möchte.

Kulinarisch reise ich weiterhin durch die schmackhafte Küche Italiens, die heute einen gefüllten Rollbraten aus Rindfleisch auf den Tisch bringt.

Das Fleisch

Beim Kauf des Fleisches sollte man darauf achten, dass die Rindfleischscheibe schön dünn ist, damit man den Braten mit der Füllung noch gut rollen kann. Am besten nimmt man ein 3 cm dickes Stück im Schmetterlingsschnitt aufgeschnitten. Man kann auch ca. 4 dünne, große Rinderrouladen nehmen. Das Fleisch soll flachgeklopft und überlappend aneinandergelegt eine Fläche von etwa 30 × 40 cm belegen.

Italienischer gefüllter Rollbraten

Die Füllung

Für die Füllung nimmt man das Brät von Salsicce, das sind frische würzige italienische Würstchen, und vermischt es mit Rinderhackfleisch, Eiern, geriebenem Käse, verschiedenen Kräutern und Knoblauch. Diese Farce wird dann auf dem Braten verteilt, den man vorher mit dünnen Scheiben Pancetta belegt hat. Auf die Farce kommen noch Provolone-scheiben und roher geräucherter Schinken.

Den reichhaltig belegten Braten rollt man nun vorsichtig zusammen und bindet ihn sorgfältig mit Küchengarn zusammen.

Dann wird das Fleisch erst gut von allen Seiten angebraten, bevor es auf ein Bett aus Tomaten, Zwiebeln und Rotwein kommt und dann im Ofen gar schmort.

Die Beilagen

Grillgemüse

Wer zum Rollbraten noch Beilagen servieren möchte, dem kann ich Grillgemüse aus Zucchini, Champignons und grünen Bohnen empfehlen. Am besten würzt man die Gemüsepfanne mit den gleichen Kräutern, die man auch im Braten verwendet hat – das sind Thymian, Oregano, Rosmarin und nach Geschmack auch Salbei.

Meine bessere Hälfte hat immer gerne eine Sättigungsbeilage zum Fleisch. Und da er die besten Semmelknödel macht, die ich je gegessen habe, freue ich mich natürlich auch, wenn er sie mal wieder zubereitet.

Die fertigen Knödel habe ich in Scheiben geschnitten und noch mal kurz in der Pfanne in Butter angebraten.

Semmelknödel

Wenn man den Rollbraten wie im unten beigefügten Rezept zubereitet, dann bleibt nach dem Schmoren nicht viel Sauce sondern ein fruchtig aromatisches Tomatensugo. Da wir aber Saucen lieben, habe ich etwas mehr Brühe hinzugegeben und später die Masse püriert, abgeschmeckt und mit Schmand verfeinert. Daher sieht die Sauce auf den Bilder ein wenig „grisselig“ aus. Geschmeckt hat sie wunderbar, besondern in Verbindung mit den Knödelscheiben.

Darf es wieder eine kleine Vorschau auf den nächsten Blogbericht sein? Wir haben am 4. Tag unserer Reise in die Toskana in unserem kleinen Dörfchen Pieve a Presciano eine tolle Osteria besucht. Dort gab es bei der Vorspeise ein leckeres Teilchen, dass wir gleich nach dem Urlaub selbst ausprobiert haben. Aber davon mehr im nächsten Bericht.

Hier gehts weiter zum 4. Teil „Frittierte Teigtaschen – Vorspeisentraum einer toskanischen Osteria

Italienischer gefüllter Rollbraten

Gefüllter Rollbraten italienischer Art

Italienischer gefüllter Rollbraten

Leckere Hauptrolle der italienischen Küche – ein reich gefüllter Rollbraten mit hartgekochten Eiern, Käse, Pancetta, Salsicce und Schinken. Dieser würzige Braten lässt… Drucken
Portionen: 4 - 6
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

4 Eier
je 1/2 Bund Oregano und Thymian (n. B. auch einige Zweige Rosmarin oder Salbei)
2 Knoblauchzehen
2 frische Salsicce, ca. 200 g
200 g Rinderhackfleisch
50 g Semmelbrösel
3 EL frisch geriebener Caciovallo oder Provolone
Salz, Pfeffer
1 große dünne Scheibe Rindfleisch zum Füllen, ca. 800 g
150 g Pancetta in dünnen Scheiben
100 g roh geräucherter Schinken in dünnen Scheiben
2 Zwiebeln
4 EL Olivenöl
1/4 l trockener Rotwein
1 große Dose geschälte Tomaten
250 g Rinderbrühe

Zubereitung

2 Eier hart kochen und abschrecken. Inzwischen Oregano und Thymian waschen und trocken schütteln. Einige Kräuterzweige zum Schmoren beiseite legen, von den übrigen die Blättchen abstreifen und fein hacken.
Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Wurstmasse in kleinen Stückchen aus der Haut drücken. Alle diese Zutaten mit dem Hackfleisch, den Semmelbröseln, den übrigen rohen Eiern und dem geriebenen Käse vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Rindfleischscheibe ausbreiten und mit den Pancettascheiben belegen. Die Fleischmasse darauf verstreichen. Die gekochten Eier pellen und in dünne Scheiben schneiden. Mit dem Käse und dem Schinken auf der Fleischmasse verteilen. Den Braten aufrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Außen mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 180° C vorheizen. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Das Öl in einem großen Bräter erhitzen. Den Braten darin rundherum anbraten und wieder herausnehmen. Die Zwiebeln im Bratfett glasig dünsten, beiseite gelegte Kräuterzweige dazugeben. Mit dem Wein ablöschen. Die Tomaten in der Dose zerkleinern und mit dem Saft dazugeben. Rinderbrühe ebenfalls dazugeben. Die Sauce abschmecken und den Braten einlegen.

Den Braten zugedeckt im Ofen – unterste Schiene, Umluft 160° C – ca. 2 1/2 Stunden schmoren. Das Fleisch etwas nachziehen lassen und in Scheiben schneiden.

Die Sauce nochmal abschmecken und wer möchte, kann die Sauce mit etwas Schmand verfeinern.

Signatur

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hinterlasse einen Kommentar