Home Backstube Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Feigen

Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Feigen

von Anna
Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Feigen
Flammkuchen mit Feigen und Ziegenfrischkäse

Flammkuchen erinnert mich an Stadt- oder Gartenfestivals, an Frühlingsfeste oder Rummelplätze … meist in der bekannten Variante des Elsässer Flammkuchens. Der ist so lecker und eine Portion landet meistens in meinen Händen und schwupps im Mund. Selbstgemacht habe ich ihn allerdings bislang noch nicht. Und dann zwinkerte mich ein Flammkuchenrezept aus dem Magazin von springlane.de an. Mit frischen Feigen und Ziegenfrischkäse. In diesem Moment war mir klar, dass ich endlich mal so ein knuspig dünnes Teigschätzchen selbst ausprobieren muss.

Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Feigen

Meine Hoffnung auf ein ähnlich tolles Geschmackserlebnis wurde nicht enttäuchst – im Gegenteil … die Begeisterung über diese Kombination war kaum zu bändigen. Normalerweise bekommen meine Eltern – die im gleichen Haus wohnen – immer eine Kostprobe meiner Versuchsküche. Diesmal entschied ich, das alles meins bleibt! Eine Lecker-schmecker-Portion am Abend und am nächsten Tag sollte dieser Flammkuchen meine Mittagspause beleben. Und genauso war es auch … alles schmeckte noch ebenso köstlich und war knusprig, würzig und feigenfrisch.

Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Feigen

Und das Beste an allem ist, dass dieses Essen so fix zubereitet ist, wenn man einen Fertig-Flammkuchenteig bekommt. Mal eben mit cremigem Ziegenfrischkäse bestreichen, mit Zwiebelringen und feinen Streifen von Serranoschinken belegen und für kurze 10 Minuten in den vorgeheizten Ofen. In der Zwischenzeit werden die Feigen in Scheiben geschnitten und die Petersilie fein gehackt und wenn der knusprige Teig aus dem Ofen kommt, die letzten Zutaten auflegen und sofort genießen. Probiert es aus – es mundet extrem.

Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Feigen

Flammkuchen mit Ziegenfrischkäse und Feigen

Flammkuchen mit Ziegenkäse und Feigen

Flammkuchen erinnert mich an Stadt- oder Gartenfestivals, an Frühlingsfeste oder Rummelplätze … meist in der bekannten Variante des Elsässer Flammkuchens. Der ist… Drucken
Portionen: 2
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

1 Fertig-Flammkuchenteig

oder für frischen Teig:

150 g Weizenmehl

1/4 TL Salz

90 ml lauwarmes Wasser

7,5 g Hefe

1/2 EL Olivenöl

 

300 g Ziegenfrischkäse

2 rote Zwiebeln, in feine Halbringe geschnitten

100 g Serranoschinken

1/2 Bund glatte Petersilie, fein gehackt

4 Feigen, in feine Scheiben geschnitten

Zubereitung

Für frisch zubereiteten Teig: Mehl mit Salz mischen und in eine Schüssel geben. In der Mitte eine kleine Mulde formen. Hefe in warmem Wasser auflösen und in die Mulde geben. Olivenöl mit hineinträufeln. Die Masse für 3-5 Min. durchkneten (mittlere Geschwindigkeitsstufe bei einer Küchenmaschine). Der Teig ist fertig, wenn er elastisch ist und sich leicht vom Rand der Schüssel löst.

Teig zu einer Kugel formen und mit einem sauberen Küchentuch bedecken. An einem warmen Ort 45 Min. gehen lassen. Hefeteig schlagen (kräftig kneten, so dass Luft untergehoben wird), wieder zu einer Kugel formen und noch einmal 30 Min. abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Danach auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche so dünn wie möglich ausrollen (gerade so, dass der Teig nicht reißt).

Den Ofen auf 250 °C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Das Backblech dabei auf der unteren Schiene im Ofen mit vorheizen.

Den fertigen Teig auf Backpapier legen und großzügig mit Ziegenfrischkäse bestreichen. Zwiebeln und Schinken darauf verteilen und den Flammkuchen mitsamt dem Backpapier auf das vorgeheizte Backblech legen. Ca. 8-10 Min, backen.

Flammkuchen aus dem Ofen nehmen, mit den Feigenscheiben belegen und mit Petersilie bestreuen.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar