Home Kalorienfreundlicher Genuss Caprese mit Mozzarella und Cantaloupe Melone

Caprese mit Mozzarella und Cantaloupe Melone

von Anna
Caprese Mozzarella Cantaloupe Melone
Caprese Mozzarella Cantaloupe Melone

Caprese mal anders interpretiert. Darf man doch, oder? Die ursprüngliche Bezeichnung steht natürlich für den beliebten italienischen Klassiker mit Tomaten, Mozzarella und Basilikum, die auch die Farben der italienischen Flagge widerspiegeln. Die Farbkombi wurde in dieser Variante um das erfrischende Orange der Cantaloupe Melone erweitert. Natürlich fehlt auch hier das Basilikum nicht, bekommt aber noch eine weitere Geschmacksnote durch frische Minze. Und würziger Serrano verleiht dem sommerlichen Salat die rote Farbe.

Caprese Mozzarella Cantaloupe Melone

Es geht auch ohne Tomaten, denn die fruchtige Cantaloupe Melone passt sowas von gut in diesen Sommer-Salat, den man an heißen Tagen schnell zubereitet hat. Sein Dressing aus Olivenöl, Balsamico, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer wird mit Honig verfeinert und harmoniert sehr schön mit dem Serrano und der Melone. Diese Kombination kennt man ja auch von leckeren Melonenschiffchen, die mit Schinken getoppt werden und ein köstliches Fingerfood oder eine erfrischende Vorspeise sind.

Für diesen Salat kannst du auch verschiedene Melonensorten mischen. Die Cantaloupe ist natürlich mit ihrem appetitlichen Orange ein schöner Hingucker. Ebenso eignen sich aber auch andere Zuckermelonen, wie die Honig- oder Galiamelone.

Magst du ein bisschen mehr über die Melone erfahren? Es gibt so viele unterschiedliche Sorten, die man gar nicht alle kennen kann. Die bekannteste ist sicherlich die Wassermelone und auch ein paar andere Vertreter dieser botanisch zugehörigen Kürbisgewächse finden sich auf unseren Märkten. Zu den Zuckermelonen beispielsweise zählen mehr als 500 Sorten, die sich in drei Gruppen aufteilen lassen.

 

Cantaloupe oder auch Kantalup

Cantaloupe Melone

Der kleinste Vertreter unter den Zuckermelonen ist die Cantaloupe, die aber auch besonders aromatisch daherkommt. Ihre Schale ist glatt oder gerippt, manche Sorten haben auch eine warzenartige Schale. Das Fruchtfleisch der Cantaloupe ist weich und saftig, orange-gelb und oft mit einem leicht rosa Einschlag. Es schmeckt sehr süß und würzig. Die Kerne dieser Melonen sammeln sich in Fächern konzentriert in der Mitte.

Bei 89 % Wasseranteil auf 100 g schlägt sie auch nur mit 26 kcal zu Buche.

 

Honigmelonen

Honigmelonen

Sie haben eine mehr oder weniger gerippte oder narbig gefurchte Rinde und sind die größten und schwersten Zuckermelonen. Am markantesten ist ihre leuchtende Schale, die sich mit zunehmender Reife knallig gelb verfärbt. Das Fruchtfleisch ist weißlich bis hellgrün und schmeckt süßlich und saftig, hat aber generell einen weniger ausgeprägten Geschmack als andere Zuckermelonen. Reife Melonen duften durch die Schale hindurch und geben bei Druck auf dieselbe leicht nach.

100 g einer Honigmelone enthalten 85 % Wasser bei 57 kcal.

 

Netzmelonen

Netzmelone

Wie ihr Name schon sagt, zeichnen sie sich durch ihre Netzstruktur auf der Schale aus. Bekannt und beliebt ist hier die Galiamelone. Die Schale ist grün, verfärbt sich aber mit zunehmender Reife gelblich. Das Fruchtfleisch der Galiamelone ist weißlich bis blassgrün, bei einigen neueren Sorten auch orangefarben, und schmeckt aromatisch und süß, die Konsistenz ist zartschmelzend und erinnert etwas an Nektarinen.

Sie hat auf 100 g nur 26 kcal bei einem Wassergehalt von 90 %.

 

Wassermelonen

Wassermelone

Wassermelonen, die eigentlich keine Frucht sondern mit der Gurke verwandt sind, sind der ultimative Durstlöscher. Ihre Schale ist glatt, dunkelgrün oder dunkel- und hellgrün gestreift, mit gelben Streifen durchzogen oder marmoriert. Die Farbe des Fruchtfleisches kann von zart- bis knallrot reichen. Im Gegensatz zu anderen Melonen sind die Kerne der Wassermelone überall im Fruchtfleisch verteilt, sie können aber bedenkenlos mitgegessen werden. Die Kerne der Wassermelone enthalten Vitamine, Mineralstoffe, Fett und Eiweiß. Sie gelten in südlichen Ländern als Delikatesse und werden ähnlich wie Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne auch geröstet und gesalzen als Naschwerk angeboten. In Indien werden die Kerne der Wassermelone gemahlen und daraus Brot gebacken.

Die Wassermelone enthält auf 100 g eine Wassermenge von 90 % – dafür allerdings auch nur 38 kcal.

 

Wenn du jetzt Lust auf meinen erfrischenden Salat mit Cantalupe Melone bekommen hast, dann folgt nun endlich das Rezept. Vielleicht magst du auch mal die Variante mit Wassermelone, Feta und Gurke ausprobieren, die du hier entdecken kannst.

 

Caprese Mozzarella Cantaloupe Melone

Caprese Mozzarella Cantaloupe Melone

Caprese mit Mozzarella und Cantaloupe Melone

Caprese mal anders interpretiert. Darf man doch, oder? Die ursprüngliche Bezeichnung steht natürlich für den beliebten italienischen Klassiker mit Tomaten, Mozzarella und… Drucken
Portionen: 2
Rating: 4.0/5
( 2 voted )

Zutaten

1 Cantaloupe Melone
225 g Mozzarella-Kugeln
8 Scheiben Serrano
1 kleine Hand voll Basilikumblätter
1 kleine Hand voll Minze
3 EL Olivenöl
1 EL weißer Balsamico-Essig
1 1/2 EL Honig
Salz
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Die Cantaloupe Melone halbieren und entkernen. Mit einem Kugelausstecher aus der Melone Kugeln herausstechen und in eine Schüssel geben. Den Serrano-Schinken in große Stücke reißen und mit den Mozzarella-Kugeln zur Melone geben.

Basilikumblätter und Minze in feine Streifen schneiden und über den Salat streuen. Ein paar kleine Blättchen zur Dekoration aufheben.

Für das Dressing Olivenöl, Balsamico-Essig und Honig verrühren und mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen. Das Dressing über den Melonen-Salat geben und mit einigen Basilikumblättchen und Minze appetitlich dekorieren.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar