Home Backstube Blätterteig-Tannenbäume mit Schinken und Apfel-Sternen

Blätterteig-Tannenbäume mit Schinken und Apfel-Sternen

von Anna
Blätterteig-Tannenbäume
Blätterteig-Tannenbäume

Spätestens, wenn du Blätterteig in Form eines Tannenbäumchen auf dem Teller serviert bekommst, weißt du, dass Weihnachten nicht mehr weit entfernt sein kann. Aber ist es nicht schön, sich auch optisch mit kleinen Appetithäppchen dem Fest zu nähern?

Schon Wochen vor dem Weihnachtsfest liebe ich es, durch das große weite Web zu surfen, um mir Inspirationen für festliche Dekorationen zu holen. Bei der Vielzahl an wunderschönen Ideen, liebevoll in Szene gesetzt, wird meine to-do-Liste länger und länger. So vieles gefällt mir und möchte in mein Haus einziehen.

 
Blätterteig-Tannenbäume
 

Meistens bleibt es bei meiner Recherche nicht nur bei einem Thema wie Dekorationen. Gib mal den Suchbegriff Weihnachten bei Google ein und du erhältst in 0,53 Sekunden 218.000.000 Ergebnisse. Und erst bei Pinterest – Unmengen an farbenfrohen Bildern lassen mein Herz höher schlagen. Und dann ist es auch schon passiert … ich komme vom Höckchen aufs Stöckchen, klicke von einer Seite zur nächsten, um dabei in Gedanken bereits meine ganze Wohnung umzudekorieren. Und das geht mir ja nicht nur zur Weihnachtzeit so.

Natürlich mogeln sich bei der Suche auch immer wieder Abbildungen von leckerem Essen in origineller Präsentation unter. So habe ich auf lecker.de diese einfallsreichen Tannenbäume aus Blätterteig entdeckt. Natürlich sollte man aufpassen, dass es nicht nach Kindergeburtstag aussieht. Aber mal ehrlich, ein bisschen Kind sein darf man sich doch bewahren – gerade an Weihnachten. Und solche Kreationen müssen ja nicht direkt an den Feiertagen aufgetischt werden. Ich finde, sie passen einfach wunderbar in die Vorweihnachtszeit, um sich auf das kommende Fest einzustimmen.

 
Blätterteig-Tannenbäume
 

Von Vorteil ist, dass der Blätterteig am Spieß auch schnell vorbereitet werden kann, wenn sich kurzfristig Gäste angesagt haben. Ein kleiner Abstecher nach der Arbeit ins Lebensmittelgeschäft und flux ein paar wenige Zutaten gekauft – schon kann es losgehen.

Frischen Teig aus dem Kühlregal einfach mit Schinken belegen und in schmale Streifen schneiden. Diese dann zieharmonikamäßig auf einen Holzspieß stecken und mit etwas Eigelb einpinseln. Ein kleiner Tipp: wenn du die Holzspieße vorher ein paar Minuten in kaltem Wasser einweichst, lässt sich der Blätterteig später viel leichter vom Stäbchen schieben.

 
Blätterteig-Tannenbäume
 

Während der Blätterteig im Ofen zu knusprig zarten Tannenbaum-Spießen heranwächst, kannst du die Apfel-Sterne vorbereiten. Besonders schön wirken die Sterne, wenn du Äpfel mit roter Schale nimmst. Ich habe den Apfel halbiert und dann vorsichtig das Fruchtfleisch bis auf ca. 5 mm von der Schale gelöst. Da das Apfelstück dabei etwas gewölbt ist, geht es am besten, wenn man von der Innenseite die Form aufsetzt. Dann lassen sich die Sterne ganz gut ausstechen.

Wenn die Tannenbäume fertig gebacken sind, steckst du auf jeden Spieß einen Apfel-Stern und bestreust den Blätterteig noch mit ein paar Blättchen Thymian. Ich habe mir noch einen kleinen Spaß erlaubt und einige Weihnachtsmützen aus Papier zugeschnitten. Diese habe ich dann anstelle der Sterne auf die Blätterteig-Spieße gesteckt. Fertig ist ein Snack für den kleinen Hunger, der sich aber auch prima als Begleiter für eine Suppe eignet. Ich denke da zum Beispiel an meine Weinsuppe, die ich mit Parmesan-Basilikum-Sternen serviert hatte.

 
Blätterteig-Tannenbäume
Blätterteig-Tannenbäume

Blätterteig-Tannenbäume mit Schinken und Apfel-Sternen

Spätestens, wenn du Blätterteig in Form eines Tannenbäumchen auf dem Teller serviert bekommst, weißt du, dass Weihnachten nicht mehr weit entfernt sein… Drucken
Portionen: 20 Spieße
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

1 Pck. frischer Blätterteig (à 270 g) aus der Kühltheke
6 Scheiben Kochschinken
1 Eigelb
4 Stiele Thymian
2 – 3 rotschalige Äpfel
20 Holzspieße
Stern-Ausstechform

Zubereitung

Die Holzspieße in kaltem Wasser einweichen. Den Blätterteig samt Backpapier entrollen und mit dem Kochschinken belegen. Den Teig gemeinsam mit dem Schinken in ca. 20 Streifen zu je 2 x 24 cm schneiden.

Die Holzspieße trocken tupfen. Jeden Blätterteig-Schinken-Streifen schlangenförmig auf einen Holzspieß stecken. Dabei zum Ende hin immer schmaler werden. Die Spieße auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Eigelb mit 1 Esslöffel Wasser verquirlen. Die Teigstreifen damit einstreichen. Im vorge­heizten Backofen (Ober-/Unterhitze 230° C, Umluft 210° C) 12 – 14 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

Den Thymian waschen und die Blättchen abstreifen. Die Äpfel waschen und die Schale ca. 5 mm dick abschneiden. Daraus ca. 20 Sternchen ­ausstechen und als Spitze auf jeden Spieß stecken. Mit den Thymian-Blättchen bestreuen.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar

Puff pastry fir trees - Appetizers 6. Oktober 2019 - 1:38

[…] click to show at > einekleinepriseanna.de […]

Antworten