Home Für SüßschnäbelDessert Apfel-Kürbis-Mus mit Vanillequark

Apfel-Kürbis-Mus mit Vanillequark

von Anna
Apfel-Kuerbis-Mus mit Vanillequark

WERBUNG | Markennennung – unbeauftragt

Im Herbst stellt sich jedes Jahr wieder der farbenprächtige Kürbis ins Rampenlicht. Er kann aber nicht nur wie der Herbst golden leuchten – auch kulinarisch lässt er sich variantenreich zubereiten und hat als kalorienarme Vitaminbombe den großen Vorteil, dass er sich hervorragend zum Abnehmen eignet. Der Kürbis ist in der Zubereitung ein toller Allrounder. Da man ihn pikant oder süß verarbeiten kann, er sich kochen, überbacken oder pürieren lässt, sind der Rezept-Vielfalt kaum Grenzen gesetzt. Als Nachspeise kann man aus dem Fruchtfleisch des Kürbis in Kombination mit Äpfeln z. B. ein schmackhaftes Apfel-Kürbis-Mus herstellen. Mit Vanillequark geschichtet möchte man gar nicht mehr aufhören, das Gläschen auszulöffeln.

Diverse Kürbisse

Der Kürbis – ein kalorienarmer Vitaminlieferant

Ein paar Facts zum Kürbis? Das Fruchtfleisch beinhaltet pro 100 Gramm beim Hokkaido nur 28 Kalorien, der Butternut schlägt mit 38 Kalorien auch nicht viel höher zu Buche und das aromatische Fruchtfleisch des grünen Riesen Muskat hat nur 24 Kalorien pro 100 Gramm. Der Hokkaido liefert gesunde Inhaltsstoffe mit Magnesium, Kalzium und Kalium sowie Beta-Karotin und Vitamin A.

Außerdem gleicht Kürbis den Blutzuckerspiegel aus und wirkt entwässernd. Die Kürbiskerne sind ebenfalls nicht zu unterschätzen, denn sie stärken durch ihre antioxidativen Inhaltsstoffe die Abwehrkräfte des Körpers. Es gibt heutzutage eine Sortenvielfalt von ca. 800 verschiedenen Kürbissen, die sich aber zum Großteil nur dekorativ einsetzen lassen. Ein paar Kürbissorten und ihre Eigenschaften habe ich im Beitrag zum Rezept für die Kürbis-Ziegenfrischkäse-Pizza vorgestellt.

Äpfel

Der Apfel – ein gesundes Kraftpaket

Dass der Apfel ein Sattmacher mit wenig Kalorien ist, ist hinlänglich bekannt. Durch seine Ballaststoffe hilft er den Appetit zu zügeln, wenn man ihn vor einer Hauptmahlzeit isst. Allerdings sollte man ihn dann mit Schale genießen, da unter der Schale die meisten gesunden Inhaltsstoffe sitzen. Außerdem unterstützt Magnesium im Apfel den Stoffwechsel und er wirkt verdauungsanregend. Ein Apfel hat pro 100 Gramm 52 Kalorien.

Nach diesem kleinen Nahrungsmittel-Exkurs steht jetzt aber wieder meine leichte Nachspeise im Fokus. Für alle Fans vom Abnehmen nach WW die gute Nachricht, dass ein Portionsgläschen vom Apfel-Kürbis-Mus nur mit 2 SP berechnet werden muss. Und das ist für so eine leckere und cremige Nachspeise eine erfreuliche Punktzahl.

Apfel-Kuerbis-Mus

Apfel-Kürbis-Mus mit Vanillequark

Einfacher geht es kaum in der Zubereitung. Du brauchst zwei schöne Äpfel, z. B. nimmst du Elstar. Diese werden nach dem Schälen und Kerngehäuse entfernen in kleine Würfelchen geschnitten. Ebenso brauchst du ca. 250 g Kürbisfruchtfleisch, wobei ich den Hokkaido bevorzuge. Den brauchst du nämlich vor der Zubereitung nicht schälen. Du entfernst auch die Kerne aus dem Fruchtfleisch und würfelst auch das. Beides kommt mit 100 ml Wasser zum Kochen für 20 Minuten in einen Topf.

Inzwischen kannst du den Magerquark mit dem Magerjoghurt und Vanillezucker glatt rühren. Die gekochten Fruchstückchen werden nach leichtem Abkühlen gemeinsam mit zwei Eßlöffeln Honig püriert. Quark und Fruchtmus kannst du nun abwechselnd in die Portionschälchen oder -gläser schichte. Hübsch sieht es aus, wenn du noch ein paar feine Spalten von Kürbis dekorativ hineinsteckst und etwas Minze darüberstreust. Lass es dir wunderbar schmecken!

Apfel-Kuerbis-Mus mit Vanillequark
Apfel-Kuerbis-Mus mit Vanillequark

Apfel-Kürbis-Mus mit Vanillequark

Im Herbst stellt sich jedes Jahr wieder der farbenprächtige Kürbis ins Rampenlicht. Er kann aber nicht nur wie der Herbst golden leuchten… Dessert Apfel-Kürbis-Mus mit Vanillequark European Drucken
Portionen: 2 Zubereitungszeit: Kochzeit:
Nährwertangaben 200 Kalorien 20 grams Fett
Bewertung 4.0/5
( 2 Stimme/n )

Zutaten

2 Äpfel, z. B. Elstar
1/2 Hokkaidokürbis
125 g Magerquark
1 Päckchen Vanillezucker
150 g Magermilchjoghurt, Natur, bis 0,5 % Fett
2 TL Honig

Zubereitung

Die Äpfel waschen, vierteln, schälen und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelviertel in ca. 2 cm kleine Stücke schneiden. Den Kürbis halbieren, mit einem Löffel das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in ca. 2 cm kleine Stücke schneiden.

100 ml Wasser in einen Topf geben und die Apfel- und Kürbisstücke zugedeckt ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen.

Inzwischen in einer Schüssel den Magerquark mit Vanillezucker verrühren und Magermilchjoghurt einrühren. Die Apfel- und Kürbisstücke in ein hohes Gefäß geben, 2 TL Honig zugeben, pürieren und etwas abkühlen lassen.

Das Apfel-Kürbis-Mus abwechselnd mit Vanillequark in Gläser schichten und mit dünn geschnittenen Kürbisspalten und etwas Minze garniert servieren.

Signatur
Apfel-Kuerbis-Mus mit Vanillequark

Hinterlasse einen Kommentar