Home Backstube Apfel-Bananen-Muffins

Apfel-Bananen-Muffins

von Anna
Apfel-Bananen-Muffins
Apfel-Bananen-Muffins

[WERBUNG – unbezahlt | Markennennung] Manchmal werden die schlichten Schönheiten zum Hauptdarsteller. Ich habe meinen Apfel-Bananen-Muffins jedenfalls eine tragende Rolle in meinem Leben gegeben. Sie sind der Retter in der Hungersnot. Na ja, ganz so dramatisch ist es jetzt auch nicht, aber wenn der Appetit auf einen Snack wieder mal groß ist, dann kann ich zu einem gesunden und kalorienfreundlichen Bissen greifen. Der auch wirklich schmeckt!

Die kleinen Happen sind so ultraschnell zubereitet und kommen ganz ohne Mehl aus. Bindung geben ihnen Haferflocken, die sich neben Magerquark mit Apfel und Banane zu einer fruchtigen Mischung vereinen. Bei der Süße greife ich auf Xucker light zurück.

Apfel-Bananen-Muffins

Süßungsmittel Xucker light | Erythrit

Xucker Light ist für mich eine tolle Zuckeralternative, die etwa 70 % der Süßungskraft von normalem Zucker hat. Da ich auf andere Zuckerersatzstoffe allergisch reagiere, ist es für mich das ideale Süßungsmittel, wenn man sich kalorienbewusst ernähren möchte. Es besteht aus Erythrit, einem kalorienfreien, natürlichem und zahnfreundlichem Zuckerersatz. Erythrit-Kristalle sehen ähnlich wie Zucker aus. Außerdem ist Erythrit leicht löslich und von allen Zuckeralkoholen am besten verträglich, da es fast vollständig unverändert ausgeschieden wird.

Xucker Light eignet sich auch sehr gut als Zuckerersatz für Süßspeisen und Getränke. In kleinen Mengen eignet sich Erythrit auch zum Backen. Für die Herstellung von Gebäck und Kuchen wird empfohlen, beim Gewichtsanteil von Xucker Light 25 % nicht zu überschreiten. Mit Xylit im Verhältnis 1:1 gemischt ist Erythrit zum Backen sehr gut geeignet. Am besten sind die Backeigenschaften, wenn Erythrit in Puderzuckerform verwendet wird. Ich mahle mir den Xucker light in der benötigten Menge für solche Fälle mit meiner elektrischen Kaffeemühle.

Süßungsmittel Xucker Premium | Xylit

Xylit – oft auch Birkenzucker genannt – ist nicht ganz kalorienfrei. Es hat 40 % weniger Kalorien als herkömmlicher Zucker. Xylit kann in den meisten Rezepten zum Backen oder Kochen verwendet werden, ohne dass es zu geschmacklichen Einschränkungen kommt. Jedoch kann ein leicht kühlendes Gefühl auf der Zunge wahrgenommen werden. Xylit entzieht wie Salz der Umgebung Energie und erzeugt damit einen kühlen Effekt. Es wird als Xucker Premium und Xucker Basic angeboten und kann Zucker in den meisten Rezepten 1:1 ersetzen.

Erythrit und Xylit werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt – ganz ohne Gentechnik. Während Xylit aus Pflanzenfasern oder fermentativ gewonnen wird, entsteht Erythrit ausschließlich mittels Fermentation von aus Maisstärke gewonnener Glukose.

Apfel-Bananen-Muffins

Die kleinen Apfel-Bananen-Muffins sind super saftig und halten sich im Kühlschrank einige Tage – vorausgesetzt, sie werden nicht gleich alle auf einmal vernascht. Allerdings empfehle ich, sie nicht in Papierförmchen sondern in Silikon-Muffinformen zu backen. Durch die Feuchtigkeit lassen sie sich nach dem Backen ganz schlecht aus dem Papier lösen. Aus den Silikonförmchen flutschen sie regelrecht hinaus und behalten so ihre schöne und typische Muffinform. Die Menge des Teiges reicht für 12 gut gefüllte Förmchen mit einer Größe von 6 cm (Durchmesser oberer Rand). Meine Silikon-Förmchen habe ich bei Ikea gekauft.

Wenn du also mal wieder eine leckere Alternative für einen süßen Snack suchst oder dir einfach zum Kaffee einen kleinen Kuchen gönnen möchtest, dann lege ich dir die Apfel-Bananen-Muffin wärmstens ans Herz. Sie schlagen pro Stück mit einem SmartPoint kaum zu Buche und du kannst dir auch zwei oder drei Stückchen nehmen. Ich kann sagen, dass ich mit einem Muffin als Zwischenmahlzeit schon sehr zufrieden bin und meine Naschlust erst mal wieder eine Weile gestillt ist.

Apfel-Bananen-Muffins
Apfel-Bananen-Muffins

Apfel-Bananen-Muffins

[WERBUNG – unbezahlt | Markennennung] Manchmal werden die schlichten Schönheiten zum Hauptdarsteller. Ich habe meinen Apfel-Bananen-Muffins jedenfalls eine tragende Rolle in meinem… Drucken
Portionen: 12
Rating: 5.0/5
( 1 voted )

Zutaten

1 Apfel, süßlich (z. B. Golden Delicious)
1 Banane
100 g Magerquark
100 g zarte Haferflocken
2 EL Milch, 0,3 % Fett
3 Eier
80 g Xucker light
1 TL Zimt
1 TL Backpulver

Zubereitung

Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze (Umluft 160° C) vorheizen.

Apfel waschen, vierteln, entkernen und grob raspeln. Banane schälen, in Scheiben schneiden und mit Quark, Haferflocken, Milch, Eiern, Xucker, Zimt und Backpulver pürieren. Apfelraspel unterheben und ca. 10 Minuten quellen lassen.

Teig in 12 Silikon-Muffinförmchen füllen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 35 Minuten backen. Apfel-Bananen-Muffins auskühlen lassen und genießen.

Tipp:

WW: 1 SmartPoint pro Portion.

Signatur

Hinterlasse einen Kommentar